Notfalldienst / Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Nofalldienst niedergelassener Ärzte in Westfalen-LippeAlle niedergelassenen Ärzte in Westfalen-Lippe sind dazu verpflichtet, auch außerhalb der regulären Sprechstundenzeiten die ärztliche Versorgung ihrer Patienten zu gewährleisten. Die KVWL hat im Rahmen der ihr vom Gesetzgeber übertragenen Aufgaben die Pflicht, für die ausreichende Notfallversorgung der Bürgerinnen und Bürger außerhalb der Praxisöffnungszeiten zu sorgen und organisiert daher den Notfalldienst / ärztlicher Bereitschaftsdienst niedergelassener Ärzte in Westfalen-Lippe.

Wenn Sie einen Arzt brauchen und nicht bis zur nächsten Sprechstunde warten können, werden Sie in einer Notfalldienstpraxis in Ihrer Nähe versorgt. Die Notfalldienstpraxen sind in den meisten Fällen direkt an ein Krankenhaus angebunden. Können Sie aus medizinischen Gründen nicht selbst in die Notfalldienstpraxis kommen, kommt ein Arzt zu Ihnen nach Hause.

Standorte der NotfalldienstpraxenNotfalldienstkarte Vorschau

Fachärzlicher Notfalldienst

Informationen zum Augen-, HNO- und
Kinder- und jugendmedizinischen Notfalldienst

Bitte beachten Sie:

Hinweis Befinden Sie sich in einer lebensbedrohlichen Notfallsituation, wenden Sie sich bitte sofort an die Rettungsleitstelle unter der Tel.-Nr. 112.
Hinweis

Sollte Ihnen der Standort der nächstgelegensten Notfallpraxis bekannt sein,
können Sie diese ohne vorherige Anmeldung aufsuchen.

Hinweis

Benötigen Sie Informationen über die nächstgelegenen Notfalldienstpraxen oder die Möglichkeiten eines Hausbesuches hilft Ihnen die Arztrufzentrale des ärztlichen Bereitschaftsdienstes / Notfalldienstes unter der Tel.- Nr:  116 117

Die 116 117 ist kostenfrei und zu folgenden Zeiten erreichbar:

 Montag   | Dienstag | Donnerstag    18 bis 8 Uhr am Folgetag 
 Mittwoch | Freitag                          13 bis 8 Uhr am Folgetag 
 Samstag | Sonntag | Feiertag           8 bis 8 Uhr am Folgetag 
 

Bitte halten Sie Folgendes bereit:

  • Name und Vorname
  • Geburtsdatum und Alter
  • Ort, Postleitzahl, Straße, Hausnummer und Etage
  • Telefonnummer (für möglichen Rückruf)
  • Möglichst genaue Angaben zum Gesundheitszustand
  • Zettel und Stift

 

Weitere Informationen zur Arztrufzentrale 116 117

Deutsch (571 KB) | Englisch (575 KB) | Französisch (580 KB) |
Russisch (589 KB) | Spanisch (576 KB) | Türkisch (583 KB)

Homepage des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes (ÄBD)

 

Hinweise für Sprach- und Hörgeschädigte

Die Faxnummer für Sprach- und Hörgeschädigte lautet: 0800 58 95 210
Bitte unbedingt folgende Angaben faxen:

PDF Faxvordruck für Gehörlose (28 KB)

Übersicht Notruf-Fax-Nummern (Deutscher Schwerhörigenbund e.V.)