eHealth

ONDIS - Onkologische Tumordokumentation

Seit über 20 Jahren ist die KVWL ein zuverlässiger Partner in der onkologischen Qualitätssicherung.

Ob Zertifizierung als onkologisches Zentrum oder Meldung an das Landeskrebsregister NRW nach Krebsregistermeldegesetz, die KVWL unterstützt den stationären und ambulanten Bereich durch sektorübergreifende onkologische Fallakten. Mit ONDIS und ONDIS plus wurden Systeme entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse des jeweiligen Bereichs eingehen.

Nach Landeskrebsregistergesetz (LKRG NRW) haben Kliniken, Ärztinnen und Ärzte sowie Zahnärztinnen und Zahnärzte Krebserkrankungen zu melden.

Krebserkrankungen im Sinne des Gesetzes sind bösartige Neubildungen einschließlich ihrer Frühstadien (Carcinoma in situ), Neubildungen unbekannten Charakters und unsicheren Verhaltens sowie gutartige Neubildungen des zentralen Nervensystems. Zu melden ist eine neue gesicherte Tumordiagnose, der Beginn, die Unterbrechung und die Beendigung einer Tumortherapie oder palliativen Therapie, eine Veränderung des Erkrankungsstatus (Metastasen oder Rezidive) sowie unauffällige Nachsorgeuntersuchungen.

Informationen zur Meldepflicht erhalten Sie beim Landeskrebsregister NRW (LKR NRW) unter www.krebsregister.nrw.de

ONDIS – Ihr Steuerungsinstrument in der onkologischen Qualitätssicherung

Für Detail-Infos bitte auf die einzelnen Elemente klicken:

ONDIS Kernsystem Benchmarking Tumor- konferenz Ondis Plus Schnittstelle KIS LKR

Mit ONDIS nutzen Sie eine sichere und zukunftsorientierte Lösung zur Dokumentation aller onkologischen Entitäten und der darauf aufbauenden Qualitätssicherung.

Durch die Dokumentation in einer zentral zur Verfügung stehenden onkologischen Fallakte haben Sie jederzeit aktuelle, vollständige und institutionsübergreifende Daten.

Kennzahlen für alle Zertifizierungen nach DKG (OnkoZert), DGHO, Brustzentrum NRW (ÄKzert), WBC und WDC stehen Ihnen jederzeit, tagesaktuell online zur Verfügung.

Qualitätstransparenz und -steuerung unterstützen Sie dabei bei Ihrem Ziel als Kompetenzcenter.

ONDIS ist modular aufgebaut: Reports zur Zertifizierung, Kennzahlen zum Benchmarking, Schnittstellen zu anderen Informationssystemen, Export der Meldedatei für das LKR NRW und sektorübergreifender Datenaustausch sind möglich.

ONDIS ist somit flexibel und jederzeit erweiterbar. Zukünftige Anforderungen können so einfach und unkompliziert umgesetzt werden.

ONDIS wurde in enger Kooperation mit unseren Kunden entwickelt und dies wird auch zukünftig eines unserer Ziele bleiben.

Vorteile auf einen Blick:

  • Dokumentation aller Tumorentitäten in einer aktuellen, vollständigen und institutionsübergreifenden onkologischen Fallakte
  • Module z.B. für die Zertifizierung als onkologisches Zentrum durch jederzeit buchbare Benchmarkingreports
  • Tagesaktuelle Auswertungen über Reports
  • Export der Meldedatei für das Landeskrebsregister NRW
  • Flexibel und jederzeit erweiterbar

ONDIS plus – Das Plus der Tumordokumentation im niedergelassenen Bereich

Ob als onkologisch tätige Praxis, im Verbund mit Tumorzentren oder im Rahmen der Nachsorge, ein großer Teil der onkologischen Versorgung erfolgt im ambulanten Bereich. 

Auch hier müssen Diagnosen und Behandlungsverläufe dokumentiert und an das Landeskrebsregister NRW (LKR NRW) gemeldet werden.
Dies sieht das Landeskrebsregistergesetz von 2016 verpflichtend vor.
Dabei ist neben der Suche nach einem geeigneten Dokumentationssystem, der Umfang der Dokumentationsinhalte eine Herausforderung der niedergelassenen Praxis.

Die KVWL hat bereits über 20 Jahre Erfahrung im stationären Bereich durch den Einsatz des Tumordokumentationssystems ONDIS. Diese Erfahrung kommt nun auch ihren Mitgliedern zugute.

Um ihre Mitglieder bei der Dokumentation meldepflichtiger Behandlungen zu unterstützen, hat sie für den ambulanten Bereich ONDIS plus entwickelt.

ONDIS plus unterstützt die Eingabe der für die einzelnen Tumorentitäten zu dokumentierenden Daten durch eine fachgruppenspezifische Auswahl der Dokumentationsanlässe.

ONDIS plus erleichtert die Eingabe der dafür benötigten Daten, indem es den Anwender durch die einzelnen Formulare führt. Dabei werden fehlende oder nicht plausible Inhalte kenntlich gemacht.

Die Dokumentation beschränkt sich auf notwendigen Pflichtangaben und ist jeweils innerhalb weniger Minuten abgeschlossen.
Eine einfache und schlanke Lösung für die Dokumentation im niedergelassenen Bereich. Überzeugen Sie sich selbst:

Ihr Plus in der Tumordokumentation

  • Die über ONDIS plus dokumentierten Daten werden direkt in der ONDIS Patientenakte gespeichert und ergänzen so die Verlaufsdokumentation. Trotz schlanker Dokumentationsinhalte haben Sie vollen Zugriff auf die Behandlungsverläufe.
  • Die dokumentierten Daten können durch den Anwender zu einer Meldedatei zusammengefasst und an das LKR NRW über deren Programm EPICAN übermittelt werden. Die Meldepflicht des Landeskrebsregisters ist somit erfüllt.
  • Als Mitglied der KVWL kann ONDIS plus kostenfrei direkt über den bereits für Sie bestehenden Zugang zum geschlossenen Mitgliederportal bereitgestellt werden.

Sie haben Interesse ONDIS plus einzusetzen?

Wir senden Ihnen gerne die benötigten Unterlagen zu.

Zur Meldepflicht, der Anmeldung beim LKR NRW und der Abgabe der Meldedaten gibt das Landeskrebsregister NRW gerne Auskunft. Mehr unter: www.landeskrebsregister.nrw/melder/registrierung-als-meldestelle/

Ansprechpartner

Mitgliederberatung:

0231 94 32 39 90

E-Mail