Infos und Kurzberichte

Bedarfsplanung Ruhrgebiet

Seit dem 1.1.2018 ist die Bedarfsplanung der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung des Ruhrgebiets angepasst worden. Bis Mitte 2018 werden neue Zulassungsmöglichkeiten für Hausärzte und Psychotherapeuten entstehen.

Zuständig für die Umsetzung in Westfalen-Lippe ist der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen, der im Mai 2018 Beschlüsse auf Basis der angepassten Richtlinie fassen wird. Mit diesen Beschlüssen wird bekanntgegeben, wo Zulassungsbeschränkungen im Ruhrgebiet aufgehoben werden und wie viele zusätzliche Sitze entstehen.

Mit der Beschlussveröffentlichung in den amtlichen Bekanntmachungen der KVWL wird dann eine Bewerbungsfrist für die neuen Sitze eröffnet. Gehen mehr Bewerbungen ein als Sitze vorhanden sind, führt der zuständige Zulassungsausschuss ein Auswahlverfahren unter allen fristgerechten Bewerbern durch.

Übersicht der Kurzberichte

Ansprechpartner

Praxisberatung

0231 94 32 94 00

E-Mail