Terminservice

Terminservicestelle für Patienten

Die KVWL bietet, ihrer Verpflichtung entsprechend, eine Terminservicestelle (TSS). Die Terminservicestelle gewährleistet Patienten mit einer Überweisung innerhalb einer Woche dringliche fachärztliche Behandlungstermine innerhalb einer Frist von vier Wochen.

Die KVWL setzt alles daran, den Aufwand für die Praxen so gering wie möglich zu halten. Die Arbeit der Terminservicestelle wird sehr engmaschig evaluiert, um notwendige Anpassungen vornehmen zu können.

Informationen für Vertragsärzte

Die Meldung freier Termine gilt für alle Fachärzte (außer z.B. Laborärzte, Pathologen).

Der Vermittlungsauftrag bezieht sich auf Versicherte, die eine dringliche Überweisung mit einer entsprechenden Kennzeichnung haben. Diese Kennzeichnung obliegt allein dem überweisenden Arzt.

Für Augenärzte und Gynäkologen ist keine Überweisung notwendig. Eine Terminvermittlung erfolgt aber ebenfalls über die Servicestelle.

Melden Sie uns Ihre freien Sprechstundenzeiten

Bitte beachten Sie

Wir empfehlen zwei Termine je Vertragsarzt in der Woche zur Verfügung zu stellen.

Sofern Termine fünf Tage vor Fälligkeit nicht belegt wurden, können sie für eigene Patienten genutzt werden. Bei den Tagen handelt es sich um Kalendertage (also incl. Wochenenden und Feiertagen).

Gelingt eine Terminvermittlung in der vorgeschriebenen Frist in der ambulanten Versorgung nicht, besteht ein Anspruch auf einen Termin im Krankenhaus, wenn das Krankenhaus Termine gemeldet hat. Die Bereinigung erfolgt zu Lasten des gesamten Facharzttopfes.

Ein Abwandern von Leistungen und Honoraren möchten wir aber gemeinsam mit Ihnen verhindern. Dies kann nur gelingen, wenn unsere Terminservicestelle mit Ihrer Unterstützung genügend Termine vermitteln kann. Deshalb möchten wir Sie bitten, uns für die Terminvermittlung freie Sprechstundenzeiten zu melden.

Terminmeldung Ihrer Praxis - Antwortfax (45 KB)

Ablaufschema der Terminvermittlung (35 KB)

Infoblatt für Ihre Patienten (71 KB)

Video: Qualitätsverbesserung im Sinne der Patientinnen und Patienten

Informationen für Therapeuten

Die Terminservicestelle (TSS) der KVWL ist ab dem 01.04.2017 gesetzlich verpflichtet, psychotherapeutische Termine an Patienten zu vermitteln.

Die Vermittlungspflicht bezieht sich auf die Psychotherapeutische Sprechstunde und eine sich gegebenenfalls anschließenden Akutbehandlung. Dabei ist die Vermittlung der Sprechstunde über die Terminservicestelle für den Patienten an keinerlei Voraussetzungen gebunden. Ein Überweisungsvorbehalt gilt zum Beispiel nicht. Die Vermittlungsfrist beträgt für beide Behandlungen voraussichtlich eine Woche, die gesamte Wartezeit auf den Termin bis zu vier Wochen.

Wir werden nur die Termine  vermitteln, die Sie uns ausdrücklich zur Vermittlung melden. Gemeldete Termine pflegen wir in einer Webanwendung, die uns bei der Vermittlung von Terminen unterstützt.

Die Terminservicestelle informiert Sie z.B. per Fax darüber, dass ein Termin vergeben wurde. Sofern Sie fünf Tage vor dem gemeldeten Termin noch keine Info darüber bekommen haben, dass ein Patient kommt, können Sie die uns gemeldeten Termine wieder selbst vergeben. Zeitnah planen wir, dass Sie selbst Zugang über unser Online-Portal zu dieser Web-Applikation bekommen, um jederzeit mit wenigen Klicks Ihre Terminplanung organisieren zu können.

Antwortfax

Psychotherapeutische Akutbehandlung

Psychotherapeutische Sprechstunde

Telefonische Erreichbarkeit

Ablaufschema

Vermittlung eines Psychotherapeuten-Termins

 

Terminservice für Patienten

0231/94 32 94 44

montags, dienstags, donnerstags: 8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
mittwochs: 14 - 17 Uhr
freitags: 8 - 12 Uhr

Ansprechpartner
für Ärzte und Therapeuten

Service-Center

0231 94 32 10 00
Service-Center