Verträge

Balneophototherapie

 

Genehmigung

Grundlage:

Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V zur Balneophototherapie

Betrifft welche Leistungen:

GOP 10350 EBM
unter Beachtung der zugelassenen Indikation des GBA

Antragsberechtigt:

Niedergelassene und ermächtigte Ärzte für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Fachliche Anforderungen:

Nachweis über die:

  • selbständige Indikationsstellung und Durchführung (ggf. unter Anleitung) von mindestens 20 abgeschlossenen balneophototherapeutischen Behandlungszyklen, davon mindestens 5 zur Photosoletherapie und mindestens 5 zur Bade-PUVA-Therapie

  und

  • Kenntnisse über die Behandlung von akuten Nebenwirkungen der Therapie

Zusätzliche Anforderungen:

Die räumlichen, apparativen und organisatorischen Anforderungen sind vorzuhalten und nachzuweisen

Dokumentation:

Eine Balneophototherapie muss hinsichtlich der Indikation und Durchführung richtlinienkonform dokumentiert werden.

Stand:

01.07.2012


PDF Stand KB
Balneophototherapie - Antrag Genehmigung
18.12.2020 757
Balneophototherapie - Herstellernachweis 17.09.2019 279
Balneophototherapie - Info zum Genehmigungsverfahren 15.12.2010 65

Vereinbarung / Vertrag

Vereinbarung

Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V zur Balneophototherapie

 

 

Ansprechpartner

Genehmigung:
Annabel Seidel

0231 94 32 33 36
E-Mail

Vertrag:
Service-Center

0231 94 32 10 00
E-Mail

Übersicht Genehmigungspfl. Leistungen
Übersicht Rechtsquellen und Verträge