Verträge

DMP - Koronare Herzkrankheit (KHK)

Behandlungsprogramme für Chroniker

Ab dem 01.04.2021 sollen Patientinnen und Patienten mit Koronarer Herzkrankheit im Rahmen des strukturierten Behandlungsprogramms unter den in allen wesentlichen Punkten aktualisierten DMP-Anforderungen behandelt werden.

Relevante Änderungen betreffen die individuelle Therapieplanung und ärztliche Kontrolluntersuchungen. Die bisher vorgeschriebene jährliche Risikoabschätzung wird durch eine individuell festzusetzende Verlaufskontrolle ersetzt und die Empfehlungen zu den Kontrolluntersuchungen spezifiziert. Hervorzuheben sind ebenfalls die Aktualisierung der medikamentösen Behandlung der KHK mit Betablockern und Statinen, der hohe Stellenwert von körperlicher Aktivität – inklusive aerobem Training und Krafttraining für den Krankheitsverlauf bei KHK sowie die Ergänzung der Anforderungen um KHK-relevante Schulungen für Patientinnen und Patienten.

Weitergehende Informationen zu den aktualisierten Inhalten sowie zur neu vereinbarten Facharztpauschale für die kardiologische Mitbehandlung im Rahmen des DMP KHK entnehmen Sie bitte der ausführlichen Praxisinformation.
Die dazugehörige Ausfüllanleitung wurde ebenfalls aktualisiert.

 

Genehmigung

Betrifft folgende Leistungen:

SNR 90281 - 90282 (Einschreibung)
SNR 90283 - 90290 (Patientenschulung)

Antragsberechtigt:

Im hausärztlichen Versorgungssektor:

niedergelassene hausärztlich tätige

  • Fachärzte für Allgemeinmedizin
  • Fachärzte für Innere Medizin
  • Praktische Ärzte
  • Ärzte ohne Gebietsbezeichnung
  • fachärztlich tätige Internisten ohne Schwerpunkt

Im fachärztlichen Versorgungssektor:

  • fachärztlich tätige Internisten mit der Schwerpunktbezeichnung Kardiologie
  • fachärztlich tätige Internisten mit Nachweis einer mindestens einjährigen Tätigkeit in einer kardiologischen Abteilung eines Akutkrankenhauses

Fachliche Anforderungen:

Die nachzuweisenden fachlichen Anforderungen sind den Anlagen 1 und 2 der Vereinbarung zu entnehmen

Zusätzliche Anforderungen:

Je Betriebsstätte sind apparative Voraussetzungen zu erfüllen, die den Anlagen 1 und 2 der Vereinbarung zu entnehmen sind.

Für Patientenschulungen gelten besondere Qualifikationsvoraussetzungen, die in der Anlage 14 der Vereinbarung beschrieben sind.

HINWEIS: Die KVWL bietet Seminare für Ärzte und Praxispersonal zur Schulung von chronisch kranken Patienten im Rahmen strukturierter Behandlungsprogramme (DMP) - Termine der Seminare

Stand:

01.01.2020

Teilnahmeerklärung:

Für Vertragsärzte und angestellte Ärzte:
Anlage 5 und 5a der Vereinbarung

Vereinbarung / Vertrag

PDF Stand KB
Vereinbarung Koronare Herzkrankheit 30.03.2021 90
Änderungs-Vereinbarung Koronare Herzkrankheit 30.03.2021 382
Anlagen
Anlage 1: Strukturqualität des koordinierenden Versorgungssektors 30.03.2021 29
Anlage 2: Strukturqualität fachärztlicher Versorgungssektor 30.03.2021 19
Anlage 3: Strukturqualität für sonstige Leistungserbringer 30.03.2021 13
Anlage 4 - -
Anlage 5: Teilnahmeerklärung des Vertragsarztes zum Behandlungsprogramm 01.04.2021 418
Anlage 5a: Ergänzende Erklärung zu angestellten Ärzten im Behandlungsprogramm 01.04.2021 235
Anlage 6: Leistungserbringerverzeichnis – ambulanter Sektorv 30.03.2021 22
Anlage 7: Empfohlene Dokumentationsfrequenz 30.03.2021 16
Anlage 8: Qualitätssicherung 30.03.2021 36
Anlage 9: Erklärung des Patienten zur Teilnahme an einem strukturierten Behandlungsprogramm 30.03.2021 567
Anlage 10: Schulungen 30.03.2021 27
Anlage 11: Vergütung DMP-Leistungen 30.03.2021 414
Anlage 12: Vergütungen von Leistungen der Ärzte der 2. Versorgungsebene 30.03.2021 263

 

Ansprechpartner

Genehmigung:
Claudia Schmerge

0231 94 32 18 18
E-Mail

Vertrag:
Service-Center

0231 94 32 10 00
E-Mail

Übersicht Genehmigungspfl. Leistungen
Übersicht Rechtsquellen und Verträge