Verträge

Hörgeräteversorgung
bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern

 

Genehmigung

Betrifft folgende Leistungen:

20338, 20339, 20340 und 20377 bzw. 20378 EBM

Antragsberechtigt:

Zugelassene und ermächtigte Ärzte mit der Facharztbezeichnung

- Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
- Phoniatrie und Pädaudiologie
- Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen

Fachliche Anforderungen:

Nachweis über

50 elektrische Reaktionsaudiometrien (ERA) im Kindesalter; 50 Hörschwellenbestimmungen mit altersbezogenen reaktions-, verhaltens- und spielaudiometrischen Verfahren und 25 Kindersprachtests entsprechend dem Sprachentwicklungsalter,

sowie

selbständige Indikationsstellung, Anpassung und Überprüfung von Hörgeräten einschließlich Gebrauchsschulung im Kindesalter innerhalb der letzten 5 Jahre unter Anleitung eines zur Weiterbildung befugten Arztes.

und

theoretische Kenntnisse in der Diagnostik, Therapie und Versorgung von Hörstörungen insbesondere bei Kindern sowie Kenntnisse über die aktuelle Hörgerätetechnik in Bezug auf die audiologischen Befunde durch die Erlangung von 10 Fortbildungspunkten innerhalb von 2 Jahren vor Antragstellung.

Zusätzliche Anforderungen:

Verpflichtung die weiteren Anforderungen an die Leistungserbringung gemäß den §§ 5 bis 8 der Qualitätssicherungsvereinbarung zu erfüllen

sowie

Erfüllung der Anforderungen hinsichtlich der Praxisausstattung.

Stand:

01.01.2017

Hörgerateversorgung - Antrag auf Genehmigung (370 KB)

Vereinbarung / Vertrag

Vereinbarung

Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V zur Hörgeräteversorgung bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern (Qualitätssicherungsvereinbarung Hörgeräteversorgung Kinder)

 

 

Ansprechpartner

Genehmigung:
Janina Hinzmann

0231 94 32 15 71
Email

Vertrag:
Service-Center

0231 94 32 10 00
E-Mail

Übersicht Genehmigungspfl. Leistungen
Übersicht Rechtsquellen und Verträge