Verträge

In-vitro-Diagnostik tumorgenetischer Veränderungen

- Untersuchungen nach den GOP des Abschnittes 19.4 EBM -

Genehmigung

Grundlage:

Präambel des Kapitels 19.1 des EBM

Betrifft folgende Leistungen:

GOP 19401 bis 19456 des Abschnittes 19.4 des EBM

Antragsberechtigt:

Niedergelassene und ermächtigte Ärzte für Pathologie/Neuropathologie mit dem

Fachliche Anforderungen:

Erwerb der fakultative Weiterbildung „Molekularpathologie“

oder

Erwerb der Facharztanerkennung Pathologie/Neuropatologie nach der ab 2003 geltenden Weiterbildungsordnung. Bestätigung der zuständigen Ärztekammer, aus der hervorgeht, dass der Erwerb der fachlichen Qualifikation für die molekularpathologischen Untersuchungen (z.B. DNA- und RNA-Analysen) Bestandteil der Facharztweiterbildung Pathologie waren.

oder

Nachweis per Zeugnis über eine mindestens sechsmonatige Tätigkeit mit Angaben über den Erwerb umfangreicher theoretischer und praktischer Kenntnisse einschließlich selbstständiger Durchführung in folgenden Verfahren:

  • Indikationsstellung, ärztliche Beurteilung und Befundung im Rahmen tumorgenetischer Veränderungen
  • Probenvorbereitung, Archivierung von Untersuchungsmaterialien, Materialentsorgung
  • Durchführung von mindestens 100 DNA-/RNA-Analysen mit Amplifikation- und Kontaminationskontrolle inklusive interner und externer Qualitätssicherung
    • zur molekularzytogenetischen Charakterisierung chromosomaler Aberrationen an Inter- oder Metaphasen mittels In-situ-Hybridisierung oder Untersuchung auf Mikrodeletionen/-duplikationen an Paraffin und Gefriermaterial einschließlich molekularpathologische Untersuchungen / Diagnostik in neoplastisch veränderten Geweben und Organen
    • zur molekularzytogenetischen Untersuchung der Translokation und Befundung unter Verwendung des aktuellen International System for Human Cytogenetic Nomenclature
    • zum Nachweis des Ausschlusses einer krankheitsrelevanten oder krankheitsauslösenden somatischen genomischen Punktmutation, Deletion oder Duplikation in kodierenden oder regulatorischen Sequenzen
    • zur kulturellen Anzucht von Zellen mit anschließender Zellkernpräparation zwecks weiterer Analytik

Stand:

01.10.2017

Vereinbarung / Vertrag / Grundlage

KBV: Präambel des Kapitels 19.1 des EBM

Ansprechpartner

Genehmigung:
Nicole Schütz

0231 94 32 15 51
E-Mail

Vertrag:
Service-Center

0231 94 32 10 00
E-Mail

Übersicht Genehmigungspfl. Leistungen
Übersicht Rechtsquellen und Verträge