Verträge

Onkologische Versorgung

 

Genehmigung

Betrifft folgende Leistungen:

Symbolnummern 86510, 86512, 86514, 86516, 86518

Hinweis: Nach der Onkologie-Vereinbarung sind folgende Leistungen ausgeschlossen:

  • Nachsorgen bei behandelten Patienten, die krebskrank waren
  • Turmore, die nach Operation vollständig reseziert sind und keiner weiteren tumorspezifischen Therapie und Behandlung bedürfen.

Antragsberechtigt:

Antragsberechtigt:

  • Fachärzte für Innere Medizin mit der Schwerpunktbezeichnung "Hämatologie/Internistische Onkologie"
  • Fachärzte mit der Zusatzbezeichnung "Medikamentöse Tumortherapie"
  • Fachärzte, bei denen der Inhalt der Zusatz-Weiterbildung "Medikamentöse Tumortherapie" integraler Bestandteil der Facharztweiterbildung ist
  • Fachärzte ohne Zusatz-Weiterbildung "Medikamentöse Tumortherapie" (Es ist eine Begründung anzugeben, warum die Zusatz-Weiterbildung nicht erworben wurde. Für die fachliche Anerkennung ist die Teilnahme an einem fachonkologischen Kolloquium erforderlich.)

Fachliche Anforderungen:

Je nach Fachgruppe ist die Betreuung nachfolgender Patientenzahlen nachzuweisen:

  • Fachärzte für Innere Medizin mit der Schwerpunktbezeichnung Hämatologie/Internistische Onkologie: Betreuung von durchschnittlich 80 Patienten pro Quartal (in den letzten 12 Monaten vor Antragsstellung) mit soliden oder hämatologischen Neoplasien, darunter 50 Patienten, die mit medikamentöser Tumortherapie behandelt werden, davon 20 mit intravenöser und/oder intrakavitärer und/oder intraläsionaler Behandlung
  • Andere Fachgruppen: Betreuung von durchschnittlich 40 Patienten pro Quartal (in den letzten 12 Monaten vor Antragsstellung) mit soliden Neoplasien, darunter 25 Patienten die mit antineoplastischer Therapie behandelt werden, davon 10 mit intravenöser und/oder intrakavitärer antineoplastischer und oder intraläsionaler Behandlung

Neu- und Jungpraxen bzw. neu und kürzer als zwei Jahre zugelassene Ärzte sind bei gegebener Qualifikation auch dann zur Teilnahme an der Vereinbarung zuzulassen, wen die entsprechenden o. g. Patientenzahlen vor dem Beginn der Teilnahme an der Vereinbarung sowie innerhalb der darauf folgenden 24 Monate noch unterschritten werden.

Zusätzliche Anforderungen:

Sicherstellung der organisatorischen Maßnahmen gemäß § 5 der Vereinbarung insbesondere Nachweise zum qualifizierten Pflegepersonal Bildung und Nachweis einer onkologischen Kooperationsgemeinschaft gemäß § 6 der Vereinbarung

Stand:

01.01.2017

Antrag auf Genehmigung und Erklärung zur Teilnahme - Onkologie (693 KB)

Qualitätssicherung und Dokumentation

Grundlagen für die Qualitätsprüfung onkologischer Leistungen (29 KB)

Muster für den Inhalt der Dokumentation - Anhang 1 Onkologie-Vereinbarung - (57 KB)

Vereinbarung / Vertrag

Vereinbarung

Vereinbarung über die qualifizierte ambulante Versorgung krebskranker Patienten "Onkologie-Vereinbarung" (Anlage 7 zu den Bundesmantelverträgen) nach § 135 Abs. 2 SGB V
Gemäß § 1 Nr. 1 wird die in der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung durchgeführte Nachsorge bei behandelten Patienten, die krebskrank waren, durch die Onkologie-Vereinbarung nicht geregelt. Nach § 1 Nr. 2 sind Tumore, die nach Operation vollständig reseziert sind und keiner weiteren tumorspezifischen Therapie und Behandlung bedürfen, von der Vereinbarung ausgeschlossen.

Onkologie Ergänzungsvereinbarung und Änderungsvereinbarung

Zur regionalen Umsetzung der bundesmantelvertraglichen Regelung haben sich die Vertragspartner auf die folgende Ergänzungsvereinbarung verständigt.

PDF Stand KB
Ergänzungsvereinbarung (gültig ab 01.01.2011) 25.02.2011 86
Änderungsvereinbarung zur Ergänzungsvereinbarung (gültig ab 01.10.2014) 09.09.2014 86

Weitere Informationen:

Regionale Gebührenwerte der neuen Kostenpauschalen und Symbolnummern

 

Ansprechpartner
Genehmigungsverfahren | Dokumentation u. Qualitätssicherung

Sabine Neuhaus

0231 94 32 38 89
E-Mail

Lea Theising

0231 94 32 15 65
E-Mail

Ansprechpartner
Vertrag

Service-Center

0231 94 32 10 00
E-Mail

Übersicht Genehmigungspfl. Leistungen
Übersicht Rechtsquellen und Verträge