Verträge

Videosprechstunde

 

Genehmigung

Grundlage:

Vereinbarung über telemedizinische Leistungen in der vertragsärztlichen Versorgung im Zusammenhang mit § 87 Abs. 2a Satz 7 SGB V

(Anlage 31b zum Bundesmantelvertrag-Ärzte)

Betrifft folgende Leistungen:

GOP 01439 und 01450 EBM

Antragsberechtigt:

Niedergelassene und ermächtigte Ärzte, die lt. Präambel des EBM zur Durchführung und Abrechnung berechtigt sind.

Anforderungen:

  • Nutzung eines zertifizierten Videodienstes
  • Die apparative Ausstattung umfasst einen Bildschirm, eine Kamera, ein Mikrofon und einen Lautsprecher. Deren Funktionalitäten können auch vollständig oder teilweise in einem Gerät vereint sein. Die elektronische Datenübertragung sowie der Bildschirm und die Kamera müssen die in Anlage 1 definierten Standards erfüllen und die Kommunikation mit dem Patienten ermöglichen.

Stand:

19.09.2017


PDF Stand KB
Anzeige zur Durchführung und Abrechnung von Videosprechstunden 19.09.2017 283

Vereinbarung / Vertrag

Bundesmantelvertrag-Ärzte (BMV-Ä)

BMV-Ä - Anlagen 31b: Technischen Verfahren zur Videosprechstunde

BMV-Ä - Anlagen 31: Telemedizinische Leistungen in der vertragsärztlichen Versorgung

 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite:

Innovative Versorgungsformen: Telemedizin - Videosprechstunde

 

Ansprechpartner

Christian Dreier

0231 94 32 36 14
E-Mail

Ann-Kathrin Kleine

0231 94 32 37 35
E-Mail

Übersicht Genehmigungspfl. Leistungen
Übersicht Rechtsquellen und Verträge