Versorgungsqualität

Qualitätszirkel

Qualitätszirkel sind freiwillige Zusammenschlüsse von Gesundheitsexperten, die in gleichberechtigter Diskussion ein gemeinsames Fortbildungsziel verfolgen. Die Teilnehmer an Qualitätszirkeln lernen lösungsorientiert, kreativ und strukturiert je nach Aufgabenstellung und versuchen dadurch ihre Therapie und Diagnostik dahingehend zu optimieren. Methodisch lenkt ein Moderator die Qualitätszirkelarbeit. Qualitätszirkel arbeiten kontinuierlich, zielgerichtet, systematisch und erfahrungsbezogen. Der große Vorteil von Qualitätszirkeln gegenüber anderen Fortbildungsveranstaltungen ist, dass die Teilnehmer ihr Wissen kollegial untereinander vermitteln und die Inhalte eigenverantwortlich bestimmen. Sie treffen sich in gleichberechtigter Expertendiskussion. Ein Qualitätszirkel wird von der KVWL finanziell unterstützt, wenn die Kriterien für die förderungswürdige Qualitätszirkelarbeit erfüllt sind. Diese finden Sie in der Leitlinie Qualitätszirkel.

Qualitätszirkel in Westfalen-Lippe

Suche nach Qualitätszirkeln in Westfalen-Lippe

Auch Sie haben die Möglichkeit, Ihren bestehenden Qualitätszirkel auf den Seiten der KVWL einzutragen oder aktualisieren zu lassen, füllen Sie einfach das Online-Formular aus.

Gründung und Organisation von Qualitätszirkeln

Anerkennung zum Moderator

Anerkennung zum Moderator

Als anerkannter Moderator sind Sie berechtigt, Qualitätszirkel zu leiten, die von der KVWL anerkannt werden. Um eine Moderatorenanerkennung zu erhalten, weisen Sie uns Ihre Teilnahme an einer Moderatorengrundausbildung nach.

Wenn Sie Moderator werden möchten, empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an der Moderatorengrundausbildung bei der Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung der ÄKWL und der KVWL. Diese Ausbildung wird von den Tutoren der KVWL geleitet. Wenn Sie eine andere Moderatorenausbildung absolvieren möchten, klären Sie vorab, ob diese von der KVWL anerkannt ist.

Wenn Sie einen Qualitätszirkel gründen, melden Sie diesen in QZ-Online an. Anschließend können Sie für Ihre vor- und nachbereitende Tätigkeit pro Sitzung eine Aufwandsentschädigung beantragen. Wenn Sie weitere Fragen zur Qualitätszirkelarbeit haben, melden Sie sich gerne bei uns. Die Tutoren stehen Ihnen auch gerne helfend zur Seite.

Anerkennung von Qualitätszirkeln u. Leitlinien für Qualitätszirkel

Anerkennung von Qualitätszirkeln

Qualitätszirkel arbeiten frei und selbstorganisiert. Da Qualitätszirkel ein anerkanntes und wirksames Instrument der Qualitätssicherung sind, werden sie unter bestimmten Voraussetzungen von den Kassenärztlichen Vereinigungen unterstützt. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat Richtlinien erlassen und Kriterien für die förderungswürdige Qualitätszirkelarbeit aufgestellt. Diese Kriterien hat die KVWL in ihrer Leitlinie-Qualitätszirkel aufgenommen und auf die Gegebenheiten in Westfalen-Lippe angepasst.

Wenn ein Qualitätszirkel diese Voraussetzungen erfüllt, kann er von der KVWL organisatorisch und finanziell unterstützt werden. Dafür steht dem Geschäftsbereich Versorgungsqualität ein eigenes Budget zur Verfügung.

Ein Qualitätszirkel wird von der KVWL anerkannt und gefördert, wenn er:

  • von einem anerkannten Moderator geleitet wird,
  • in der Regel einmal pro Quartal stattfindet,
  • nicht weniger als 5 und nicht mehr als 20 Teilnehmer hat,
  • nach den Vorgaben der KVWL evaluiert wird.

 Leitlinien für Qualitätszirkel, Stand: Mai 2017 (PDF - 152 KB)

Ausgehend von den Richtlinien der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) gibt die Leitlinie Qualitätszirkel fundierte, praxisorientierte Handlungsempfehlungen zur inhaltlichen und strukturellen Gestaltung eines Qualitätszirkels. Sie beschreibt z.B. Aufgaben des Moderators und weist auf Förderungsmöglichkeiten hin, welche die KVWL anbietet. Die Leitlinie ist seit dem 1. September 2013 in Kraft und gilt für alle Qualitätszirkel, die von der KVWL anerkannt sind.

Wie wird ein Qualitätszirkel anerkannt?

Sie können Ihren Qualitätszirkel anerkennen lassen, wenn Sie ein von der KVWL anerkannter Moderator sind. Prüfen Sie, ob Ihr Qualitätszirkel die Voraussetzungen für die Anerkennung erfüllt, und melden Sie Ihren Qualitätszirkel in QZ-Online an.

Wenn Sie möchten, dass Teilnehmer Ihres Qualitätszirkels für den Besuch Ihrer Sitzungen Fortbildungspunkte erhalten, wenden Sie sich an die für Sie zuständige Kammer. Beachten Sie, dass nur für die Qualitätszirkelsitzungen Fortbildungspunkte vergeben werden, die nach der Zertifizierung/Akkreditierung stattfinden.

Aufwandsentschädigung

Als Moderator eines anerkannten Qualitätszirkels können Sie eine Aufwandsentschädigung für drei Qualitätszirkelsitzungen je Quartal beantragen, wenn Sie an der vertragsärztlichen oder vertragspsychotherapeutischen Versorgung teilnehmen.

Nachdem Sie Ihren Qualitätszirkel angemeldet haben, können Sie Ihren Qualitätszirkel online verwalten und abrechnen.

 

blickwinkel - das Jahresmagazin für Qualitätszirkel

blickwinkel

Termine, Themen und Informationen rund um die Moderatorentage der KVWL.

Der blickwinkel stellt die Moderatorentage in Form eines Jahresplaners vor. Auf einen Blick sehen Sie, was die Tutoren der KVWL für Moderatoren und deren Qualitätszirkel vorbereitet haben.

 

blickwinkel Nr 6/2017 (PDF - 2004 KB)

blickwinkel Nr 5/2016 (PDF - 793 KB)

blickwinkel Nr 4/2014 (PDF - 2429 KB)

blickwinkel Nr 3/2014 (PDF - 653 KB)

blickwinkel Nr 2/2013 (PDF - 590 KB)

blickwinkel Nr 1/2012 (PDF - 1640 KB)

 

Beurteilen Sie den blickwinkel. - Teilen Sie uns online per Formular mit, was Ihnen gefallen oder gefehlt hat. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Wünsche.

Ihre Rückmeldung zum Magazin

 

Erhebungsbogen, QZ-Online, Zertifizierung, Akkreditierung

QZ-Online

QZ-Online ist ein Dienst, der für alle Moderatoren über das Mitgliederportal der KVWL zu erreichen ist. Das Benutzerhandbuch für QZ-Online erklärt alle Funktionen und den Ablauf beim Ausfüllen - Benutzerhandbuch QZ-Online (514 KB)

Erhebungsbogen der Qualitätszirkelsitzung

Dieser Bogen dient ausschließlich der Arbeit im Qualitätszirkel und ist nicht der KVWL zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie Ihre Qualitätszirkelteilnehmer bitten, diesen Erhebungsbogen nach jeder Sitzung auszufüllen, können Sie Ihre Moderatorentätigkeit bewerten. Erhebungsbogen der Qualitätszirkelsitzung (71 KB)

Antrag auf Zertifizierung bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL)

Als Mitglied der ÄKWL können Sie als Veranstalter die Zertifizierung Ihres Qualitätszirkels bei der ÄKWL beantragen, damit Ihre Mitglieder für die Teilnahme an Ihren Qualitätszirkelsitzungen Fortbildungspunkte erhalten können. Fragen hierzu beantwortet die ÄKWL unter 0251 92 92 21 3

Antrag auf Akkreditierung bei der Psychotherapeutenkammer NRW (PTK NRW)

Als Mitglied der PTK NRW können Sie die Akkreditierung Ihres Qualitätszirkels bei der PTK NRW beantragen, damit Ihre Mitglieder für die Teilnahme an Ihren Qualitätszirkelsitzungen Fortbildungspunkte erhalten können. Fragen hierzu beantwortet die Psychotherapeutenkammer unter 0211 52 28 47 30

 

Tutoren der KVWL

Tutoren der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe

Die Tutoren verstehen sich als kollegiale Vermittler auf gleicher Ebene mit den Moderatoren und wollen dazu beitragen, die Arbeit in Qualitätszirkeln zu beleben und anzufeuern.

Sie erarbeiten Dramaturgien (Handreichungen), die sie auf den Moderatorentagen in Kleingruppen vorstellen. Fester Bestandteil des Konzepts ist, dass Sie als Moderator die Dramaturgien an Ihre individuellen Gegebenheiten vor Ort anpassen und in lebendiger Diskussion verändern. Mit Ihren Anregungen helfen Sie den Tutoren, die Qualitätszirkelarbeit und den damit verbundenen kollegialen Austausch weiter zu entwickeln.

 

Videobeiträge

Wie moderiere ich eine Patientenfallkonferenz? - Tutorial

Ein Instrument der Qualitätszirkelarbeit ist die Patientenfallkonferenz (PFK), in der jeweils ein konkreter komplizierter Behandlungsfall gemeinsam besprochen und dafür ein alternativer Therapieansatz gefunden wird. Wie eine solche PFK gestaltet und geleitet wird, zeigt dieses Tutorial.

Wie moderiere ich eine Patientenfallkonferenz?

Qualitätszirkel - Kollegialer Austausch mit langer Tradition

20 Jahre Qualitätszirkel in Westfalen-Lippe: Der interkollegiale Austausch von Ärzten und Psychotherapeuten hat eine lange Tradition. Ärztliche und psychotherapeutische Qualitätszirkel sind aber nicht nur für langjährig Niedergelassene, sondern auch für Berufseinsteiger eine interessante Plattform und bieten zahlreiche Vernetzungsmöglichkeiten bei vergleichsweise geringem Aufwand.

Kollegialer Austausch mit langer Tradition

Einen Qualitätszirkel gründen

Es gibt sie seit 20 Jahren. Und längst sind sie als Fortbildungsart für Ärzte und Psychotherapeuten anerkannt: die Qualitätszirkel. Etwa 8.000 gibt es in Deutschland, in unterschiedlichen Fachrichtungen. Für Sie ist keiner dabei? KV-on zeigt, wie Sie einen eigenen Qualitätszirkel gründen können.

So gründen Sie einen Qualitätszirkel

 

Ansprechpartner

KVWL - GB Versorgungsqualität

Ina Hohlweg
0231 94 32 10 35

Heike Mattinger-Schulz
0231 94 32 10 34

E-Mail

Akademie für med. Fortbildung

Falk Schröder
0251 92 92 24 0

E-Mail

Dr. phil. Peter Heßelmann
0251 92 92 21 3

E-Mail

Psychotherapeutenkammer NRW
für die Akkreditierung Ihres Qualitätszirkels

Melanie Höfkes
0211 52 28 47 30

E-Mail