Termin

KVWL Seminar: CIRS-Workshop – Das Potenzial aus kritischen Ereignissen nutzen

Stärken Sie die Sicherheitskultur in Ihrer Praxis, indem Sie mehr über die Faktoren zur Entstehung von kritischen Ereignissen erfahren und wie aus ihnen gelernt werden kann.
Nach einer kurzen Einführung in die Fehlertheorie bearbeiten Sie in kleinen Gruppen Fallbeispiele aus Ihrem Praxisalltag, damit Sie risikobehaftete Situationen in der Praxis erkennen und analysieren können. Sie erhalten Hilfestellungen zum Umgang mit Lern- und Berichtssystemen. Berichts- und Lernsysteme werden in der QM-Richtlinie vom G-BA als Instrument des Fehlermanagement verpflichtend genannt. In diesem Workshop erhalten Sie Anregungen, wie Sie diese Forderung erfolgreich in der Praxis umsetzen.
Unterschieden werden bei den Berichts- und Lernsystemen solche, die innerhalb einer einzelnen Praxis (einrichtungsintern) oder öffentlich zugänglich sind (offen und einrichtungsübergreifend). Der Schwerpunkt des Workshops liegt auf interne Systeme. Denn hier können maßgeschneiderte Verbesserungsmaßnahmen am besten abgeleitet werden, da Strukturen und Rahmenbedingungen bekannt sind. Offene Berichts- und Lernsysteme, wie z. B. CIRS-NRW (www.cirs-nrw.de) dienen dem gemeinsamen Lernen und können wertvolle Anstöße geben.


Termin:

Mittwoch, 27. März 2019
von 15 bis 18.30 Uhr

Kosten:

Keine

Referent(en):

Marina Buchmann, Abteilung Patientensicherheit
Anna Menge, Abteilung Qualitätsmanagement der KVWL

Zielgruppe:

Ärzte und Praxispersonal

Schaukelpferd  Kinderbetreuung:

Wir bieten Ihnen eine kostenlose Kinderbetreuung während der Fortbildung in Dortmund an. Für weitere Informationen rufen Sie uns bitte an.

Anmeldung:

Ansprechpartner

Jasmin Lindemann

0231 94 32 15 02
E-Mail

 

zum Terminkalender