Verordnung

Psychologische Psychotherapeuten

Bereits seit Juni vergangenen Jahres dürfen psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten ausgewählte Leistungen verordnen. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss beschlossen. Möglich sind danach bei bestimmten Indikationen die Verordnungen von Krankenhausbehandlungen und Krankenbeförderung und jetzt auch von Leistungen der Rehabilitation sowie der Soziotherapie.

Die Verordnungsformulare 26 (Soziotherapie) und 61 (Reha) sowie 2 (Krankenhausbehandlung) und 4 (Krankenbeförderung) sind in den Praxisverwaltungssystemen hinterlegt. Vordrucke erhalten Sie auch bei unserer Formularbestellung:

Bestellservice

Soziotherapie

Um diese Leistung verordnen zu können, benötigen Sie eine Genehmigung durch die Kassenärztliche Vereinigung

Soziotherapie - Antrag auf Genehmigung

Broschüre für Psychotherapeuten

Broschüre PraxisWissen – Hinweise zur Verordnung für PsychotherapeutenUm Vertragspsychotherapeuten beim Thema Verordnung zu unterstützen, gibt die KBV das Service-Heft „PraxisWissen: Hinweise zur Verordnung für Psychotherapeuten“ heraus.

Auf 16 Seiten sind wichtige Regeln zur Verordnung zusammengestellt. Vertragspsychotherapeuten erfahren, dass generell dieselben Vorgaben gelten wie für Vertragsärzte, so werden z. B. die gleichen Verordnungsformulare verwendet. Doch es gibt auch Unterschiede und Besonderheiten, vor allem bei den Indikationsspektren, die vorgestellt werden.

PraxisWissen: Hinweise zur Verordnung für Psychotherapeuten

Ansprechpartner

Service-Center

0231 94 32 10 00
Service-Center