Datenschutzerklärung

Mit dieser Erklärung zum Datenschutz möchten wir Sie darüber informieren, welche Informationen während Ihres Besuches auf unserer Website und welche Informationen über unsere Mitglieder erfasst und wie diese Informationen genutzt und verarbeitet werden.

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist für uns eine wichtige und ernst zu nehmende Angelegenheit. Daher erfolgt die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung oder Vermittlung von Daten unserer Kunden immer in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen und ergänzenden Bestimmungen.

Nutzung von www.kvwl.de - Datenschutzschutzerklärung

1. Verantwortlich

Verantwortlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

1.1 Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe
- Körperschaft des öffentlichen Rechts -

Vorstand Ressort 1
Robert-Schimrigk-Str. 4-6
44141 Dortmund

Deutschland

Tel.: 0231 94 32 0
E-Mail: kvinfo@kvwl.de

Website: www.kvwl.de

1.2 Datenschutzbeauftragter der KVWL

Robert-Schimrigk-Str. 4-6
44141 Dortmund

Telefon: 0231 94 32 16 00

E-Mail:  datenschutz@kvwl.de

2. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

3. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

3.1 Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Das Betriebssystem des Nutzers
  3. Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  4. Die IP-Adresse des Nutzers
  5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  6. Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  7. Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
  8. vom anfordernden Rechner übermittelte Eingabewerte (z.B. die Zieldatei);
    Zugriffstatus des Webservers (z.B. Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc);

Im Internet benötigt jedes Gerät zur Übertragung von Daten eine eindeutige Adresse, die sogenannte IP-Adresse. Die zumindest kurzzeitige Speicherung der IP-Adresse ist aufgrund der Funktionsweise des Internets technisch erforderlich.

3.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen.

Des Weiteren werden die Daten für statistische Auswertungen zur Optimierung der Dienste und für sicherheitstechnische Überprüfungen genutzt.

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

3.4 Dauer der Speicherung

Personenbezogene Daten für statistische Auswertungen werden unmittelbar nach Ihrer Erhebung anonymisiert und anonymisiert aufbewahrt und weiterverarbeitet.

Die Daten für sicherheitstechnische Überprüfungen werden nach 14 Tagen gelöscht.

3.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

siehe Ziff.: 7. Rechte der betroffenen Person

4. Cookies

4.1 Über Cookies

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

4.2 Verwendung von Cookies

Die KVWL verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist es, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Die durch unsere technisch notwendigen Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Teile der KVWL-Website verwenden Google-Dienste (Youtube, Maps und ReCaptcha). Beim Aufruf der Seiten, in denen Dienste von Google eingebunden sind, können von Google Cookies gesetzt werden. Dies dient Google dazu, Nutzereinstellungen und -daten zu verarbeiten. Diese Cookies werden im Regelfall nicht durch das Schließen des Browsers gelöscht, sondern laufen nach einer bestimmten Zeit ab, soweit diese nicht von Ihnen zuvor manuell gelöscht werden.

4.3 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4.4 Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

5. Abonnement-Service

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit kostenfrei unser Magazin "KVWL kompakt" als Postversand oder Informationen per E-Mail zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt und gespeichert.

5.1 Folgende Daten werden erhoben:

  • Geschlecht - in der Form Herr / Frau (zur korrekten Ansprache)
  • Name
  • E-Mail Adresse
  • Anschrift (falls erforderlich)

Diese Daten werden ausschließlich zur Erfüllung Ihrer Wünsche und Anforderungen genutzt. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht.

5.2 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald eine Abmeldung erfolgt, bzw. sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

5.3 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

6. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Wir bieten Ihnen auf unserer Seite die Möglichkeit, mit uns per E-Mail und/oder über Formulare in Verbindung zu treten.

Die Kontaktformulare können für die elektronische Kontaktaufnahme, Veranstaltungsanmeldungen, die Bestellung von Informationsmaterial und Formular-Vorlagen genutzt werden. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

6.1 Daten, die ggf. erhoben werden (je nach Bearbeitungsnotwendigkeit)

  • Herr / Frau (zur korrekten Ansprache)
  • Name
  • E-Mail
  • Telefon
  • Fax
  • Anschrift
  • Institution
  • BSNR
  • LANR
  • Terminwunsch
  • Datum und Name einer gewünschten Veranstaltung
  • Anzahl Begleitpersonen
  • Kinderbetreuungswunsch während einer Veranstaltung
  • Bestellinformationen zu Formularen oder Info-Materialien

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.

6.2 Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der eingehenden personenbezogenen Daten dient uns allein zur gewünschten Kontaktaufnahme und Bearbeitung des Anliegens.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

6.3 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

6.4 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

6.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Hierzu wenden Sie sich bitte an die Stelle, mit der Sie in Kontakt getreten sind.

7. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

  1. Nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften haben Sie als Betroffener das Recht, jederzeit unentgeltlich Auskunft über Ihre, bei der KVWL gespeicherten Daten zu erhalten.
  2. Darüber hinaus können Sie Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung oder das Recht auf Widerspruch jederzeit gegenüber der KVWL geltend machen. Dies gilt auch für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.
  3. Sollten Sie uns Ihre personenbezogenen Daten auf Basis einer Einwilligung zur Verfügung gestellt haben, könnten Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

8. SSL-Verschlüsselung

Unsere Website nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung aller Inhalte eine SSL-Verschlüsselung.

Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Durch die SSL Verschlüsselung, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

9. Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Karten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

10. Nutzung von Google Maps

Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein.

Durch die Nutzung von Google Maps können Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) an Server von Google übertragen und dort gespeichert werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Hinweise zum Datenumgang bei Google finden Sie in der dortigen Datenschutzerklärung (https://www.google.com/policies/privacy/)

Durch Nutzung dieser Webseite bzw. durch Einstellungen in Ihrem mobilen Endgerät erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google bzw. ggf. eingeschalteter Dritter einverstanden.

11. Nutzung von YouTube im erweiterten Datenschutzmodus

Wir binden zur Optimierung unserer Dienste und im Rahmen unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Auch hier können durch das Aufrufen der Youtube-Videos Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) an Server von Google übertragen und dort gespeichert werden.

Die Videos sind im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet. Wenn Sie auf unserer Website ein Video starten, werden weitere Datenverarbeitungsvorgänge ausgelöst, auf die wir keinen Einfluss haben. Dabei wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt und dem Youtube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube u.U. Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube- Account zuvor ausloggen.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: "www.youtube.com/t/privacy_at_youtube" und www.google.com/policies/privacy/

12. Google ReCaptcha

Wir binden die Funktion zur Erkennung von Bots, z.B. bei Eingaben in einigen Onlineformularen ("ReCaptcha") des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein.

Hinweise zum Datenumgang bei Google finden Sie wiederum in der dortigen Datenschutzerklärung (https://www.google.com/policies/privacy/).

 

KVWL – Informationen zum Datenschutz

Informationen zum Datenschutz

- nach Art. 12, 13, 14 EU-Datenschutz-Grundversorgung (DSGVO) -

Mit der DSGVO, die seit dem 25. Mai 2018 in Kraft ist, sind die Regeln für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht worden.

Ziel der DSGVO ist es, ein hohes Maß an Transparenz über die Datenverarbeitung zu gewährleisten und die Rechte von Personen, die von der Datenverarbeitung betroffen sind, zu stärken.

Mit dieser Information¹ kommt die KVWL diesem Transparenzanspruch nach. Sie erhalten Informationen, zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage die KVWL Ihre Daten verarbeitet. Ferner werden Sie über im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung stehende organisatorische Fragen informiert. Auch klären wir Sie über Ihre Rechte auf, die Ihnen als von der Datenverarbeitung betroffene Person gegenüber der KVWL zustehen.

1. Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe
– Körperschaft des öffentlichen Rechts –

Vorstand Ressort 3
Robert-Schimrigk-Str. 4-6
44141 Dortmund

Telefon:  0231 9432-0
Fax:      0231 9432-5555
E-Mail: datenschutz@kvwl.de

Kontaktformular unserer Homepage

2. Datenschutzbeauftragter der KVWL

Robert-Schimrigk-Str. 4-6
44141 Dortmund

Telefon: 0231/9432-1600

E-Mail:  datenschutz@kvwl.de

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die KVWL ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts mit dem gesetzlichen Auftrag, die vertragsärztliche Versorgung im Bereich Westfalen-Lippe sicherzustellen².

Diese Aufgabe umfasst ³ u. a.

  • die Bedarfsplanung
  • Vergütung der vertragsärztlichen Leistungen
  • Mitwirkung an Zulassungsverfahren
  • Durchführung von Ausschreibungsverfahren für Vertragsarztpraxen
  • Beratung von Ärzten (vor und nach der Zulassung)
  • Durchführung von Disziplinarverfahren gegen Vertragsärzte bei sicherstellungsrelevanten Verstößen
  • Vergütung der vertragsärztlichen Leistungen
  • Überprüfung der Zulässigkeit und Richtigkeit der abgerechneten Leistungen
  • Durchführung von Qualitätsprüfungen der erbrachten Leistungen
  • Mitwirkung und Mitverantwortung für Wirtschaftlichkeitsprüfverfahren

Zur Erfüllung dieser Aufgaben verarbeitet die KVWL Sozialdaten von an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärztinnen und Ärzten sowie von Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung, die von diesen Ärzten behandelt wurden.

Sozialdaten sind gesetzlich definiert als Einzelangaben über die „persönlichen und sachlichen Verhältnisse“ von Ärzten und Versicherten, soweit diese behandlungs-/leistungsrelevant sind (wie z. B. Versichertenstammdaten, Art, Umfang und Zeitpunkt der erbrachten Leistungen einschließlich Behandlungsdiagnosen). Die Datenverarbeitung umfasst die Teilschritte Erheben, Ordnen, Auswerten, Bewerten, Speichern und ggf. Übermitteln von Daten an Dritte.

Die Rechtsgrundlagen für diese Datenverarbeitung ergeben sich aus der DSGVO und den Sozialgesetzbüchern I, V und X ; in Einzelfällen ist Rechtsgrundlage eine von Ihnen erteilte Einwilligung .

4. Pflicht zur Bereitstellung der Sozialdaten

Der Versicherte, der vertragsärztliche Leistungen in Anspruch nimmt, als auch die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte, die entsprechende Leistungen erbringen und abrechnen, sind grundsätzlich gesetzlich verpflichtet, diese Daten bereitzustellen und sie im Zusammenhang mit der Abrechnung/Vergütung der vertragsärztlichen Leistungen an die KVWL zu übermitteln. An die Weigerung, die Daten bereitzustellen, knüpft das Gesetz den Verlust des Leistungs- bzw. Vergütungsanspruchs.

5. Datenübermittlung/Empfänger der Daten

Soweit gesetzlich vorgeschrieben ¹⁰, übermittelt die KVWL Ihre Sozialdaten an andere öffentliche Stellen zur Erfüllung deren gesetzlichen Aufgaben. Dazu zählen u.a. die Kassenärztliche Bundesvereinigung, Krankenkassen, Wirtschaftlichkeitsprüfeinrichtungen ¹¹, Zulassungsgremien, Ärztekammern, Approbationsbehörden, andere Sozialleistungsträger, (Sozial-)Gerichte und auch Strafverfolgungsbehörden.

Im Übrigen erfolgt eine Übermittlung an Dritte nur dann, wenn Sie eingewilligt haben.

In Einzelfällen hat die KVWL Dienstleister vertraglich mit der Verarbeitung von Daten beauftragt, die im Umfang der Beauftragung auch Zugang zu den Sozialdaten erhalten (z.B. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland, Dienstleister für Aktenvernichtung). Die beauftragten Dienstleister werden zur Einhaltung des Sozialdatenschutzes sowie zur Datensicherheit vertraglich verpflichtet und insoweit auch von der KVWL überwacht.

6. Speicherung Ihrer Daten

Die KVWL speichert Ihre Sozialdaten nur in dem Umfang und nur so lange, wie sie zur Erfüllung der der KVWL obliegenden Aufgaben benötigt werden ¹²; danach werden sie gelöscht.

7. Ihre Rechte

Nach der DSGVO sind Sie grundsätzlich berechtigt¹³,

  • Auskunft darüber zu erhalten, welche Sie betreffenden personenbezogenen Daten die KVWL verarbeitet,
  • die Berichtigung unrichtiger Daten, die Löschung Ihrer Daten, die Einschränkung der Verarbeitung sowie die Übertragung Ihrer Daten zu verlangen und
  • soweit die Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgt, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Die vorgenannten Rechte bestehen nicht einschränkungslos, sondern sie sind nach der DSGVO i. V. m. dem SGB X an bestimmte Voraussetzungen gebunden, deren Vorliegen jeweils im Einzelfall geprüft werden muss.

8. Aufsichtsbehörde

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die KVWL nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an den

Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

wenden.

9. Weitergehende Informationen

Weitergehende Informationen erhalten Sie beim Datenschutzbeauftragten der KVWL (s. Ziff. 2).


¹ Soweit die KVWL Daten von ihren Mitarbeitern/Beschäftigten und auch Stellenbewerbern verarbeitet, sind diese Daten Gegenstand einer gesonderten Information.

² Vgl. §§ 73, 75, 77 SGB V

³ Vgl. § 285 SGB V

Vgl. § 67 Abs. 2 SGB X

Im Folgenden wird zur besseren Lesbarkeit der Begriff „Ärzte“ verwendet.

Vgl. § 285 SGB V

Vgl. Art. 9 Abs. 2h, 2e DSGVO

Vgl. u.a. § 35 SGB I, §§ 285, 294, 295, 298, 299 SGB V, §§ 67 ff SGB X

Vgl. u.a. § 140a Abs. 5 SGB V

¹⁰ Vgl. u.a. §§ 295 Abs. 2, 296 SGB V, § 69 SGB X

¹¹ Vgl. § 106c SGB V

¹² Vgl. § 84 Abs. 2 SGB X; sofern Aufbewahrungsverpflichtungen bestehen, werden die Daten für die Dauer der Aufbewahrung in der Verarbeitung auf diesen Zweck beschränkt.

¹³ Vgl. Art. 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20 DSGVO

KVWL - Teilnahme an Fortbildungen und Veranstaltungen

Die KVWL bietet verschiedene Fortbildungen, Seminare und Veranstaltungen an. Personenbezogene Daten werden für diesen Zweck nur in dem Umfang verarbeitet, wie es zur Organisation und Durchführung der Veranstaltungen erforderlich ist.

Die Teilnahme an einer Veranstaltung setzt eine  Anmeldung/ Registrierung voraus, bei der bereits personenbezogene Daten erhoben werden. Die Anmeldung kann per Fax, Flyer, E-Mail, Online-Anmeldemaske*, telefonisch oder persönlich am Veranstaltungstag erfolgen. Danach richtet sich auch der Umfang der gespeicherten Daten.

Die erhobenen Daten bleiben vertraulich und werden nur für den hier genannten Zweck verarbeitet. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz. Ihre Daten werden mit Hilfe technischer und organisatorischer Maßnahmen vor Manipulation, Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen nach dem Stand der Technik geschützt.

* Bitte beachten Sie auch die Datenschutzinformation unserer Webseite.

Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe
– Körperschaft des öffentlichen Rechts –

Vorstand Ressort 3
Robert-Schimrigk-Str. 4-6
44141 Dortmund

Telefon:  0231 94 32 0
Fax:        0231 94 32 5555
E-Mail: datenschutz@kvwl.de

Datenschutzbeauftragter der KVWL

Robert-Schimrigk-Str. 4-6
44141 Dortmund
Telefon: 0231 94 32 16 00
E-Mail:  datenschutz@kvwl.de

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung richtet sich nach ihrem Zweck (vgl. unten). Als Rechtsgrundlagen kommt hier insbesondere Art. 6 Abs. 1 lit. b, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO oder aus eine Einwilligung in Betracht.

Zwecke der Datenverarbeitung

  1. Zwecke zur Erfüllung eines Vertrages oder vorvertraglicher Maßnahmen
    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zur Registrierung, Anmeldung,  Veranstaltungsvorbereitung und -nachbereitung sowie zur Durchführung von Servicemaßnahmen im Rahmen unserer Veranstaltungen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage hin erfolgen.
  2. Zwecke im Rahmen Ihrer Einwilligung
    Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse für Werbe- /Marketingzwecke) kann auch aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgen. In der Regel können Sie diese jederzeit widerrufen. Über die Zwecke und über die Konsequenzen eines Widerrufs oder der Nichterteilung einer Einwilligung werden Sie gesondert im entsprechenden Text der Einwilligung informiert. Grundsätzlich gilt, dass der Widerruf einer Einwilligung erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen und bleiben rechtmäßig.
  3. Zwecke im Rahmen eines berechtigten Interesses
    Über die eigentliche Erfüllung des Vertrages bzw. Vorvertrags hinaus verarbeiten wir Ihre Daten gegebenenfalls, wenn es erforderlich ist, um unsere berechtigten Interessen zu wahren (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Empfänger der Daten

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet nur statt, wenn

  • Sie uns eine Einwilligung zur Übermittlung an Dritte gegeben haben,
  • dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen im Einzelfall erforderlich ist,
  • dies der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, nach denen wir zur Auskunft, Meldung oder Weitergabe von Daten verpflichtet sind, dient.

Wir werden Ihre Daten darüber hinaus nicht an Dritte weitergeben. Soweit wir Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung beauftragen, unterliegen Ihre Daten dort den gleichen Sicherheitsstandards wie bei uns. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden, für die sie ihnen übermittelt wurden.

Anmerkung: Soweit für Veranstaltungen von der KVWL Fortbildungspunkte bei der Akademie für medizinische Fortbildung beantragt werden können, erfolgt die Weitergabe der personenbezogenen Daten an die ÄKWL nur nach Ihrer Einwilligung. Wird diese verweigert, müssen Sie sich selbst um die Beantragung der Fortbildungspunkte kümmern.

Dauer der Speicherung

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein.

Werden für Fortbildungen Zeugnisse bzw. Nachweise ausgestellt, werden diese Daten für mindestens 5 Jahre aufbewahrt.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren - befristete - Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung der vorstehend aufgeführten Zwecke aus einem überwiegenden berechtigten Interesse erforderlich.

Ihre Rechte

Nach der DSGVO sind Sie grundsätzlich berechtigt,

  • Auskunft darüber zu erhalten, welche Sie betreffenden personenbezogenen Daten die KVWL verarbeitet,
  • die Berichtigung unrichtiger Daten, die Löschung Ihrer Daten, die Einschränkung der Verarbeitung sowie die Übertragung Ihrer Daten zu verlangen und
  • soweit die Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgt, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.
  • Aufsichtsbehörde

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die KVWL nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde wenden an die

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf


Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Weitergehende Informationen

Weitergehende Informationen erhalten Sie beim Datenschutzbeauftragten der KVWL (s. Ziff. 2).

 

Terminservicestelle - Patienteninformation zum Datenschutz

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck die Terminservicestelle Ihre Daten verarbeitet. Der nachfolgenden Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

1. Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe
– Körperschaft des öffentlichen Rechts –

Robert-Schimrigk-Str. 4-6
44141 Dortmund

Telefon:  0231 9432-0
Fax:      0231 9432-5555
E-Mail: datenschutz@kvwl.de

Kontaktformular unserer Homepage

gesetzlich vertreten durch den Vorstand:

Dr. med. Gerhard Nordmann
Dr. med. Wolfgang-Axel Dryden
Thomas Müller

2. Datenschutzbeauftragter der KVWL

Sie erreichen die zuständigen Datenschutzbeauftragten unter:

Anschrift:
Robert-Schimrigk-Str. 4-6
44141 Dortmund

Kontaktdaten:

Telefon: 0231/9432-1600

E-Mail:  datenschutz@kvwl.de

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt gemäß § 75 Abs.1a SGB V sowie Anlage 28 BMV-Ä, zum Zwecke der Terminvermittlung.

Die Erhebung der Daten nach dieser rechtlichen Grundlage ist Voraussetzung für die Vermittlung eines Termins. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann keine Vermittlung erfolgen.

4. Empfänger Ihrer Daten

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind - entsprechend der Zweckbestimmung der Datenerhebung - die Ärzte / Psychotherapeuten, zu den denen der Termin vermittelt wird.

5. Speicherung Ihrer Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden nur so lange aufbewahrt, wie dies für die erfolgreiche Terminvermittlung notwendig ist; danach werden sie nur noch anonymisiert für statistische Zwecke gespeichert.

6. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen. Sofern Sie Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten erhalten möchten, benötigen wir die dazugehörige Anfrage in Textform (schriftlich oder elektronisch).

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

7. Rechtliche Grundlagen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.