Presse

Ausbau der Lernortkooperation zwischen Schule und Betrieb:

Einstimmige Unterstützung für Resolution der KV-Westfalen-Lippe

Dortmund, den 29.04.2013

Um die Ausbildungsberufe durch eine Verzahnung von Schule und Ausbildungsbetrieb weiter zu profilieren, wird das Robert-Schuman-Berufskolleg der Stadt Dortmund eine weitere Partnerschaft mit einem Unternehmen der Region abschließen. Der Bildungsgang Kauffrau/Kaufmann im Gesundheitswesen und die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) haben sich dazu entschlossen, ihre schon jetzt intensive Zusammenarbeit mit einem Kooperationsvertrag zu fördern.

Inhalt des Kooperationsvertrages ist unter anderem die gemeinsame Planung regelmäßiger Informationsveranstaltungen, Projekte und Workshops rund um das Thema ambulante medizinische Versorgung. Zudem wird sich die KVWL im Rahmen schulischer Veranstaltungen wie dem am 15. Mai 2013 stattfindenden Gesundheitstag am RSBK aktiv einbringen.

Zu Unterzeichnung des Vertrages besuchte Schulleiter Rolf Janßen am heutigen Montag, den 29. April 2013, die KVWL

"Ich freue mich, dass unsere Schüler künftig einen praktischen Einblick in die Berufswelt des Gesundheitswesens erhalten. Die Kooperation wird eine wertvolle Orientierungshilfe sein, um sich über Chancen und auch Anforderungen in dieser vielfältigen und auch komplexen Berufsbranche zu informieren", sagte der Leiter des Robert-Schuman-Berufskollegs, Rolf Janßen. Auch Dr. Christoph Schönfelder, Abteilungsleiter Personal und Organisationsentwicklung der KVWL, ist vom positiven Nutzen der Kooperation für beide Seiten überzeugt. "Gesundheit ist ein gesellschaftliches Gut. Ich bin mir sicher, dass die heute auf den Weg gebrachte Zusammenarbeit nicht nur die Attraktivität der KVWL als potentieller Arbeitgeber unterstreicht, sondern auch den Jugendlichen eine Entscheidungshilfe für Ihre berufliche Entwicklung geben kann. Der regelmäßige Austausch mit den Schülern wird dabei auch unseren Mitarbeitern viele wertvolle Erfahrungen und Denkanstöße vermitteln."

Die KVWL wird so neben der Firma Dachser, der Signal Iduna und dem Johannes-Hospital ein weiterer wichtiger Partner des Robert-Schuman-Berufskollegs im Bereich der Lernortkooperation am Standort Dortmund.

Ansprechpartner für die Presse

Jens Flintrop
(Pressesprecher)

0231 94 32 32 66
0231 94 32 31 33

E-Mail

Mona Vosseler
(Stellv. Geschäftsbereichsleitung Kommunikation)

0231 94 32 35 73
0231 94 32 31 33

E-Mail