Presse

Bürger fragen – Haus- und Fachärzte antworten: Sprechstunde für Bürger im Ärztehaus Münster

Palliativversorgung – Herausforderung für Angehörige und Ärzte

Dortmund, den 05.05.2014

Am Dienstag, den 13. Mai 2014, findet ab 18 Uhr die nächste Sprechstunde Münster im Münsteraner Ärztehaus an der Gartenstraße 210 – 214 statt. Diesmal zum Thema: "Palliativversorgung – Leben bis zuletzt".

Krankheit und Sterben gehören zum Leben – und zu einer humanen Gesellschaft gehört das Sterben in Würde. Dabei ist der Erhalt der Lebensqualität das wichtigste Ziel. Jeder Betroffene wünscht sich in der letzten Phase seines Lebens Zuwendung, Linderung der Beschwerden und die Möglichkeit, möglichst lange im eigenen Zuhause bleiben zu können. "Die sorgsame palliativmedizinische Betreuung der Patienten kann aber nur gelingen, wenn alle Beteiligten – sowohl die medizinischen Fachkräften als auch die Angehörigen – kooperativ zusammenarbeiten und offen miteinander sprechen", sagt Doris Schlömann von der Kooperationsberatungsstelle für Selbsthilfegruppen, Ärzte und Psychotherapeuten in Westfalen-Lippe (KOSA) der KVWL. Die KOSA organisiert, in Zusammenarbeit mit der Facharztinitiative Münster und dem Hausärzteverbund Münster, die Veranstaltungsreihe.

Aus diesem Grund geben die geladenen Referenten grundlegende Einblicke und Informationen zur Palliativ- und Hospizarbeit in Münster und stehen darüber hinaus für Fragen rund um das Thema zur Verfügung. Der Expertenkreis des Abends setzt sich zusammen aus Dr. med. Holger Timmer (Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und internistische Onkologie, Münster), Dr. Ulrike Hofmeister (Leiterin Palliativnetz Münster e. V.), Silvia Wesseln (Palliativnetz Münster e. V; Psychoonkologin, Heilpädagogin, Fachkrankenschwester) sowie Birgitt Schlottbohm (Koordinatorin des ambulanten Hospizdienstes vom Johannis-Hospiz in Münster). Moderiert wird die Veranstaltung vom Vorsitzenden der Facharztinitiative Münster, Dr. med. Christof Mittmann.

Die Sprechstunde Münster "Palliativversorgung – Leben bis zuletzt" findet statt am

Dienstag, 13. Mai 2014, von 18 bis 20 Uhr
im Ärztehaus Münster, Gartenstraße 210 - 214


Der Besuch der Veranstaltung ist wie gewohnt kostenlos und alle interessierten Besucher sind selbstverständlich herzlich willkommen. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie bei Frau Schlegel von der Kooperationsberatungsstelle für Selbsthilfegruppen, Ärzte und Psychotherapeuten in Westfalen-Lippe (KOSA) der KVWL unter 0521 / 5 60 67 16 oder im Internet unter www.kvwl.de/kosa.

Pressemitteilung als PDF (36 KB)

Ansprechpartner für die Presse

Jens Flintrop
(Pressesprecher)

0231 94 32 32 66
0231 94 32 31 33

E-Mail

Mona Vosseler
(Stellv. Geschäftsbereichsleitung Kommunikation)

0231 94 32 35 73
0231 94 32 31 33

E-Mail