Presse

Umzug der Notfalldienstpraxis Recklinghausen

Ab 1. Juli 2014: Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen neuer Standort

Dortmund/Recklinghausen, den 05.06.2014

Die Notfalldienstpraxis Recklinghausen bezieht ab Dienstag, 1. Juli 2014, einen neuen Standort. Patienten, die außerhalb der geregelten Praxisöffnungszeiten dringend einen Arzt benötigen, werden dann in Räumen des Knappschaftskrankenhauses, Dorstener Straße 151, in 45657 Recklinghausen versorgt. Die bislang betriebenen Räumlichkeiten auf dem Gelände des Prosper-Hospitals (Mühlenstraße 27) werden nicht länger genutzt.

Zu den Vorteilen des neuen Standortes zählen modern und hell eingerichtete Behandlungsräume sowie die Anbindung der Notfalldienstpraxis an den Eingangsbereich des Knappschaftskrankenhauses. Schwere Notfälle können somit bei Bedarf unmittelbar an den Klinikarzt weitergeleitet werden. Für die Versorgung der ambulanten Notfälle stehen künftig zwei separate Behandlungsräume sowie ein Anmelde- und Wartebereich zur Verfügung.

In der von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) betriebenen Notfalldienstpraxis Recklinghausen stellen die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte aus der Region wechselweise den ambulanten Notfalldienstdienst sicher und versorgen dort wöchentlich im Schnitt über 200 Patienten (Gesamtzahl 2013: ca. 10.650 Patienten).

Die Notfalldienstpraxis Recklinghausen kann ohne Voranmeldung direkt von den Patienten aufgesucht werden und hat zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag, Dienstag, Donnerstag: 18 bis 22 Uhr,
Mittwoch und Freitag: 13 bis 22 Uhr,
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 8 bis 22 Uhr.

Pressemitteilung als PDF (25 KB)

Ansprechpartner für die Presse

Jens Flintrop
(Pressesprecher)

0231 94 32 32 66
0231 94 32 31 33

E-Mail

Mona Vosseler
(Stellv. Geschäftsbereichsleitung Kommunikation)

0231 94 32 35 73
0231 94 32 31 33

E-Mail