Presse

Neue Ärzte braucht das Land – KV Westfalen-Lippe startet Nachwuchskampagne

Motto: „Ich will Ihr Nächster sein“

Dortmund, den 06.10.2014

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) startet in diesen Tagen eine neue ärztliche Nachwuchskampagne. Ziel ist es, junge Ärztinnen und Ärzte für eine Tätigkeit in der ambulanten Versorgung im Landesteil Westfalen-Lippe zu motivieren. Herzstück der Kampagne ist die neue Internetseite www.praxisstart.info, auf der Nachwuchsmediziner alles Wissenswerte rund um eine Niederlassung als Vertragsarzt und über die verschiedenen Förderungsmöglichkeiten durch die KVWL erfahren können. Flankiert wird die neue Homepage durch eine augenfällige Plakataktion in vielen westfälischen Städten. Auf insgesamt 150 großflächigen Plakaten und Anzeigen wird die Kampagne unter dem Motto „Ich will Ihr Nächster sein: und übernehme Ihre Praxis“ in den kommenden Wochen beworben.

„Mit unserer Kampagne möchten wir vor allem jungen Ärztinnen und Ärzten zeigen, wie attraktiv eine Tätigkeit in der ambulanten Versorgung sein kann. Gleichzeitig wollen wir den Medizinern Sicherheit vermitteln, dass sie sich auf unsere Unterstützung und Beratung verlassen können“, sagt der 2. KVWL-Vorsitzende und Initiator der Kampagne, Dr. Gerhard Nordmann.

Auf der neu erstellten Kampagnen-Homepage www.praxisstart.info finden interessierte Ärzte alle Informationen, die sie für einen erfolgreichen Start in die ambulante Versorgung im Landesteil Westfalen-Lippe benötigen – übersichtlich und gut verständlich aufbereitet. Eine Übersicht über die vielfältigen Niederlassungsformen zeigt den Nachwuchsmedizinern zudem, welche Versorgungsvarianten möglich sind.

Nordmann: „Viele junge Mediziner suchen nach einem Weg, ihre intensive berufliche Tätigkeit mit einem erfüllten Privatleben zu verbinden. Und Ärztinnen, die Kinder haben, möchten und können oft nicht in Vollzeit arbeiten.Für solche Situationen gibt es inzwischen eine Vielzahl von Optionen, seine individuellen Wünsche umzusetzen. Genau dies wollen wir durch die Kampagne unter den Medizinern bekannt machen und gleichzeitig auch für den Standort Westfalen-Lippe werben.“

Hintergrund für die jetzt gestartete Nachwuchskampagne der KVWL ist die Tatsache, dass immer weniger Medizinstudierende eine selbstständige Tätigkeit in der eigenen Praxis anstreben. Doch der ärztliche Nachwuchs wird in Westfalen-Lippe dringend gebraucht: Rund 33 Prozent der insgesamt etwa 4.900 westfälischen Hausärzte sind über 60 Jahre alt und werden in den kommenden Jahren versuchen, ihre Praxen an eine Nachfolgerin bzw. einen Nachfolger zu übergeben. Darüber hinaus sind bereits heute im Bereich Westfalen-Lippe etwa 300 hausärztliche Zulassungsmöglichkeiten unbesetzt.

Pressemitteilung als PDF (71 KB)

Ansprechpartner für die Presse

Jens Flintrop
(Pressesprecher)

0231 94 32 32 66
0231 94 32 31 33

E-Mail

Mona Vosseler
(Stellv. Geschäftsbereichsleitung Kommunikation)

0231 94 32 35 73
0231 94 32 31 33

E-Mail