Presse

Bürger fragen – Haus- und Fachärzte antworten: Sprechstunde für Bürgerinnen und Bürger in der VHS Münster

Diabetes mellitus - was ist zu beachten?

Dortmund/Münster, den 04.02.2015

Die erste Veranstaltung der Sprechstunde Münster findet in diesem Jahr am Donnerstag, den 12. Februar 2015, um 18 Uhr in der Volkshochschule Münster am Aegidiimarkt 2 statt. Thema des Abends: „Behandlung des Diabetes mellitus 2015 - Was ist neu? Was ist anders? Was ist wichtig?“

Beim Diabetes mellitus handelt es sich um eine chronische Stoffwechselerkrankung, wobei man zwischen dem Diabetes Typ 1 und dem Diabetes Typ 2 unterscheiden kann. Beim Typ-2-Diabetes, der häufigsten Diabetes-Form, kann der Körper Nahrung nur bedingt in Energie umwandeln. Hauptkennzeichen der Erkrankung ist ein anhaltend hoher Blutzuckerwert. Dieser kann die Blutgefäße schädigen und zur Arterienverkalkung führen. Das tückische dabei: Die erhöhten Zuckerwerte sind körperlich kaum wahrnehmbar, so dass viele Betroffene jahrelang mit der Krankheit leben, ohne davon zu wissen.

Die geladenen Fachleute der Sprechstunde Münster informieren die Besucher über neue und individuelle Behandlungskonzepte und geben Tipps, wie man angemessen mit der Erkrankung umgehen kann. Ganz im Sinne der Veranstaltungs-Philosophie ist anschließend wieder eine offene Diskussionsrunde geplant. „Der direkte Austausch mit den Experten soll helfen, die wichtigsten Fragen zu klären. Denn vielfach können Erkrankte und deren Angehörige den Krankheitsverlauf und den Erfolg der Behandlung positiv beeinflussen, wenn sie über genügend Informationen zur Erkrankung verfügen“, sagt Doris Schlömann von der Kooperationsberatungsstelle für Selbsthilfegruppen, Ärzte und Psychotherapeuten in Westfalen-Lippe (KOSA) der KVWL.

Die Münsteraner Fachleute sind:

  • Harald Pohlmeier (Facharzt für Innere Medizin, Angiologie, Diabetologie, Ernährungsmedizin, Münster),
  • Dr. Matthias Döring (Facharzt für Innere Medizin, Münster) und
  • Martin Hadder (Deutsche Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes, Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.).
  • Der Vorsitzende des Hausärzteverbundes Münster, Dr. med. Armin Schuster, wird die Sprechstunde moderieren.

Die Sprechstunde Münster „Behandlung des Diabetes mellitus 2015 - Was ist neu? Was ist anders? Was ist wichtig?“ findet statt am

Donnerstag, 12. Februar 2015, von 18 bis 20 Uhr
im Forum 1 der Volkshochschule Münster, Aegidiimarkt 2


Der Besuch der Veranstaltung ist weiterhin kostenlos und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind selbstverständlich herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Organisiert wird die Sprechstunde Münster von der Kooperationsberatungsstelle für Selbsthilfegruppen, Ärzte und Psychotherapeuten in Westfalen-Lippe (KOSA) der KVWL in Kooperation mit der Facharztinitiative Münster, dem Hausärzteverbund Münster und der Volkshochschule Münster.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie bei Frau Schlegel von der Kooperationsberatungsstelle für Selbsthilfegruppen, Ärzte und Psychotherapeuten in Westfalen-Lippe (KOSA) der KVWL unter 0521 / 5 60 67 16 oder im Internet unter www.kvwl.de/kosa.

Pressemitteilung als PDF (52 KB)

Ansprechpartner für die Presse

Jens Flintrop
(Pressesprecher)

0231 94 32 32 66
0231 94 32 31 33

E-Mail

Mona Vosseler
(Stellv. Geschäftsbereichsleitung Kommunikation)

0231 94 32 35 73
0231 94 32 31 33

E-Mail