Presse

Bürger fragen - Haus- und Fachärzte antworten: Sprechstunde für Bürgerinnen und Bürger in der VHS Münster

Allergie: Wenn das Immunsystem überreagiert

Dortmund/Münster, den 08.04.2015

Die nächste Sprechstunde Münster findet am Donnerstag, den 16. April 2015, um 18 Uhr in der Volkshochschule Münster am Aegidiimarkt 2 statt. Thema des Abends:

„Nahrungsmittel- und Pollenallergien – Diagnostik und Behandlungsmethoden“.

Allergien gehören zu den großen gesundheitlichen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Etwa 15 bis 20 Prozent der Bevölkerung entwickelt im Laufe ihres Lebens eine genetisch bedingte allergische Er­krankung, wie allergisches Asthma oder Heuschnup­fen. Bei einer Allergie reagiert der Körper überempfind­lich auf normalerweise harmlose Stoffe aus der Um­welt. Er produziert Antikörper wie gegen einen Krankheitserreger, obwohl die Substanz keine Ge­fahr für den Körper darstellt. Typische Symptome einer Allergie sind Schnupfen, tränende Augen, Jucken, Hautausschläge, Magen-Darm-Probleme oder Asthma. Auslöser für eine Allergie können zum Beispiel Pol­len, Tierhaare, Eiweiße in bestimmten Nahrungsmit­teln oder Kot von Hausstaubmilben sein. Oftmals werden Allergien unterschätzt und nicht immer von Experten behandelt, obwohl es Medikamente gibt, die die Symptome deutlich lindern.

In der Sprechstunde Münster erhalten die Besucher Informationen von niedergelassenen Ärzten und Betroffenen zur Diagnostik, Thera­pie und Prophylaxe. Als Referenten wurden geladen: Prof. Dr. med. Wolfgang Wehrmann (Facharzt für Dermatologie, Allergologie sowie Vorstandsmitglied des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen, Münster) und Dr. med. Ludwig Heimann (Facharzt für Allgemeinmedizin, Allergologie, Münster). Der Vorsitzende des Hausärzteverbundes Münster, Dr. med. Armin Schuster, wird die Sprechstunde moderieren.

Die Sprechstunde Münster „Nahrungsmittel- und Pollenallergien - Diagnostik und Behandlungsmethoden“ findet statt am


Donnerstag, 16. April 2015, von 18 bis 20 Uhr im Forum 1 der Volkshochschule Münster, Aegidiimarkt 2

Der Besuch der Veranstaltung ist weiterhin kostenlos und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind selbstverständlich herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Organisiert wird die Sprechstunde Münster von der Kooperationsberatungsstelle für Selbsthilfegruppen, Ärzte und Psychotherapeuten in Westfalen-Lippe (KOSA) der KVWL in Kooperation mit der Facharztinitiative Münster und dem Hausärzteverbund Münster mit Unterstützung der Volkshochschule Münster.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie bei Frau Schlegel von der Kooperationsberatungsstelle für Selbsthilfegruppen, Ärzte und Psychotherapeuten in Westfalen-Lippe (KOSA) der KVWL unter 0521 / 5 60 67 16 oder im Internet unter www.kvwl.de/kosa.

Pressemitteilung als PDF (59 KB)

Ansprechpartner für die Presse

Jens Flintrop
(Pressesprecher)

0231 94 32 32 66
0231 94 32 31 33

E-Mail

Mona Vosseler
(Stellv. Geschäftsbereichsleitung Kommunikation)

0231 94 32 35 73
0231 94 32 31 33

E-Mail