Presse

Unterstützung für die Freie Allianz der Länder-KVen:

Die KV Westfalen-Lippe wird Mitglied von FALK

Berlin, 18. Mai 2015

Mit der KV Westfalen-Lippe erhält die Freie Allianz der Länder- KVen (FALK) ein weiteres Mitglied und damit noch mehr politisches Gewicht auf der Bundesebene. Mit 14.000 Mitgliedern gehört die KV Westfalen-Lippe zu den größten Kassenärztlichen Vereinigungen und ist damit ein wichtiger Verbündeter an der Seite der vier Kassenärztlichen Vereinigungen, die FALK im Jahr 2011 gegründet hatten.

Vor vier Jahren hatten sich die Kassenärztlichen Vereinigungen aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Mecklenburg-Vorpommern zur Freien Allianz der Länder-KVen - kurz: FALK - zusammengeschlossen. Die FALK-KVen positionieren sich seither zu allen wichtigen gesundheits- und versorgungspolitischen Themen und vertreten die Interessen ihrer Mitglieder, der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten, auf Bundesebene.

Bei den FALK-KVen steht der Einsatz für die Freiberuflichkeit der Praxen und für einen umfassenden Handlungs- und Gestaltungsspielraum der ärztlichen Selbstverwaltung auf Landesebene stets an erster Stelle. Mehr regionale Handlungsfähigkeit anstelle einer Einengung durch starre Bundesvorgaben lautet die maßgebliche Maxime der Kooperation.

Der Name FALK ist nicht nur in den gesundheitspolitischen Kreisen in Berlin inzwischen ein fester Begriff für eine kontinuierliche, konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit der beteiligten KVen geworden. Ab sofort erhält das Bündnis weitere Verstärkung: Auch die KV Westfalen-Lippe identifiziert sich mit den FALK-Zielen und möchte zukünftig im Interesse ihrer Mitglieder zum Erfolg der Allianz beitragen. Der Beitritt der KV Westfalen-Lippe zu FALK mit Wirkung zum 1. Mai 2015 ist die logische Konsequenz einer schon lange gelebten Interessensgemeinschaft, die nun mit einer offiziellen Partnerschaft besiegelt wird.

Pressemitteilung als PDF (111 KB)

Ansprechpartner für die Presse

Jens Flintrop
(Pressesprecher)

0231 94 32 32 66
0231 94 32 31 33

E-Mail

Mona Vosseler
(Stellv. Geschäftsbereichsleitung Kommunikation)

0231 94 32 35 73
0231 94 32 31 33

E-Mail