Presse

KVWL-Vorstand begrüßt die Aufwertung psychotherapeutischer Leistungen

Psychotherapie: Sprechstunde und Akutbehandlung werden besser bezahlt

Dortmund, 23. Juni 2017

Der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) begrüßt die Aufwertung der psychotherapeutischen Arbeit durch eine bessere Vergütung der neu eingeführten psychotherapeutischen Sprechstunde und der Akutbehandlung. "Ich halte diesen Schritt für richtig und im Sinne der Honorargerechtigkeit für dringend geboten. Die psychotherapeutische Sprechstunde und die Akutbehandlung sind Leistungen, die unmittelbar den Patienten zugutekommen. Wenn der Gesetzgeber möchte, dass das Portfolio der Psychotherapeuten ausgebaut wird, müssen auch die finanziellen Mittel für diese Mehrarbeit bereitgestellt werden", sagt Dr. Wolfgang-Axel Dryden, 1. Vorsitzender der KVWL.

Der sogenannte Bewertungsausschuss, ein gemeinsames Gremium von Ärzten und Krankenkassen, hatte in seiner Sitzung vom 21. Juni 2017 diese Vergütungsanpassungen beschlossen, nachdem unter anderem das Bundesgesundheitsministerium (BMG) auf eine Korrektur des ursprünglichen Beschlusses gedrängt hatte. Dieser sah vor, die psychotherapeutische Sprechstunde und Akutbehandlung geringer zu vergüten, als die psychotherapeutischen Behandlungsleistungen. Der GKV-Spitzenverband begründete diesen Schritt mit geringeren zeitlichen Aufwendungen, die diesen Leistungen unterstellt wurden. Bei Sprechstunde und Akutbehandlung werden jetzt, wie bei anderen psychotherapeutischen Gesprächsleistungen auch, grundsätzlich 20 Prozent der Zeit, die mindestens für diese Leistungen vorgesehen ist, zusätzlich zur Vor- und Nachbereitung einkalkuliert und honoriert. Zu den 25 Minuten einer Sprechstunde und Akutbehandlung werden deshalb fünf Minuten zur Vor- und Nachbereitung hinzugerechnet und insgesamt 30 Minuten vergütet. Diese Regelung gilt rückwirkend ab dem 1. April 2017.

 

Pressemitteilung als PDF (31 KB)

Ansprechpartner für die Presse

Jens Flintrop
(Pressesprecher der KVWL)

0231 94 32 32 66
0231 94 32 31 33

E-Mail