KVWL-Notfalldienstpraxis in Lüdinghausen ab 4. April wieder in BetriebCorona- Diagnose- und Behandlungszentrum der KVWL in Dülmen startet am Donnerstag, 2. April 2020

Presse

KVWL-Notfalldienstpraxis in Lüdinghausen ab 4. April wieder in Betrieb

Dortmund, 02.04.2020

Im Sinne einer schnellen und qualifizierten ambulanten Versorgung von Coronavirus-Patienten musste der allgemeine Notfalldienst der niedergelassenen Ärzte im Kreis Coesfeld vorübergehend umstrukturiert werden. Die Versorgung der infizierten Patienten stand hier im Vordergrund und dieses Vorgehen der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) ist größtenteils auf Zustimmung gestoßen.

Nach dem erfolgreichen Aufbau eines Corona-Diagnose- und Behandlungszentrums in Dülmen kann ab kommenden Samstag, 4. April, nun auch der allgemeine Notfalldienst in Lüdinghausen wie gewohnt wieder stattfinden. Insbesondere das große Engagement der niedergelassenen Ärzte im Kreis Coesfeld bei der Etablierung regionaler Behandlungsstrukturen für Coronavirus-Patienten ist ausschlaggebend für die schnelle Wiederaufnahme des Notfalldienstes in der Region gewesen.

Patienten aus Lüdinghausen und Umgebung, die außerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten einen Arzt aufsuchen müssen, finden die allgemeine KVWL-Notfalldienstpraxis Lüdinghausen wie gewohnt am MarienCampus unter folgender Adresse:

  • KVWL-Notfalldienstpraxis Lüdinghausen
  • MarienCampus
  • Neustraße 1a
  • 59348 Lüdinghausen
  • Aktuelle Sprechstundenzeiten:
  • sa | so | feiertags9 bis 12 Uhr
  • und16 bis 18 Uhr

Patienten sollten die Notfalldienstpraxis nur in dringenden Fällen aufsuchen, so wie es derzeit auch für den regulären Arztbesuch empfohlen wird.

Wichtig: Menschen, die sich in einer lebensbedrohlichen Notfallsituation befinden, wenden sich bitte umgehend an die Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer 112.

Ansprechpartner für die Presse

Vanessa Pudlo
(Pressesprecherin der KVWL)

0231 94 32 35 76
0231 94 32 31 33

E-Mail

Übersicht Pressemitteilung