Presse

Vorübergehende Schließung der KVWL-Notfalldienstpraxis in Lengerich

Dortmund, 03.04.2020

Die KVWL-Notfalldienstpraxis in der Helios-Klinik Lengerich bleibt ab sofort und zunächst für die kommenden zwei Wochen geschlossen. Die Helios-Klinik stellt aufgrund bestätigter Corona-Infektionen im Haus den regulären Betrieb ein, lediglich die intensivmedizinische Abteilung ist weiterhin für Patienten mit COVID-19-Infektionen geöffnet.

Patienten aus dem Raum Lengerich, die außerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten einen Arzt benötigen, können sich ersatzweise an die folgende umliegende allgemeine KVWL-Notfalldienstpraxis wenden:

  • KVWL-Notfalldienstpraxis
  • Klinikum Ibbenbüren
  • Große Straße 41
  • 49477 Ibbenbüren
  • Öffnungszeiten:
  • mo | di | do18 bis 22 Uhr
  • mi | fr13 bis 22 Uhr
  • sa | so | feiertags8 bis 22 Uhr

Patienten sollten die Notfalldienstpraxen nur in dringenden Fällen aufsuchen, so wie es derzeit auch für den regulären Arztbesuch empfohlen wird. Patienten, die vermuten, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, sollten – sofern sie nicht dringend medizinische Hilfe benötigen – zu Hause bleiben und ihren Hausarzt, das zuständige Gesundheitsamt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 kontaktieren.

Wichtig: Menschen, die sich in einer lebensbedrohlichen Notfallsituation befinden, wenden sich bitte umgehend an die Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer 112

Durch die kurzfristige Schließung der KVWL-Notfalldienstpraxis in Lengerich könnten sich die Anfahrtswege für einige Patienten verlängern. Dies lässt sich in der aktuellen Situation allerdings leider nicht immer vermeiden.

Ansprechpartner für die Presse

Vanessa Pudlo
(Pressesprecherin der KVWL)

0231 94 32 35 76
0231 94 32 31 33

E-Mail

Übersicht Pressemitteilung