Presse

Welttag der Patientensicherheit: Dortmunder Ärztehaus strahlt orange

Dortmund, 17.09.2020. Bereits seit fünf Jahren ist der 17. September eng mit dem Thema Patientensicherheit verbunden. 2019 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) diesen Tag sogar zum „Welttag der Patientensicherheit“ ernannt. Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) setzt in diesem Jahr auch ein optisches Zeichen für dieses wichtige Thema und lässt ihr Hauptgebäude in diesem Rahmen orange erstrahlen. 2019 wurden erstmalig Gebäude und Attraktionen in mehr als 80 Städten weltweit angestrahlt, um auf das Thema Patientensicherheit aufmerksam zu machen.

„Oftmals ist heutzutage nicht nur ein Arzt in die medizinische Versorgung eines Patienten eingebunden. Je komplexer die Behandlung jedoch wird, desto mehr Fehler können auch passieren“, erklärt Dr. Volker Schrage, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der KVWL. „Die Möglichkeit, offen über Fehler zu sprechen, um sie in Zukunft zu vermeiden, ist deshalb sehr wichtig“, betont Allgemeinmediziner Schrage.

Die KVWL engagiert sich deshalb seit langem in verschiedenen Arbeitsgruppen des Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS). Sie hat an Handlungsempfehlungen zur Vermeidung von Eingriffsverwechselungen und zur Patientenidentifikation mitgearbeitet. Unter ihrer Federführung entstanden außerdem die Handlungsempfehlung zur erfolgreichen Nutzung von Berichts- und Lernsystemen in ambulanten Einrichtungen.

Die KVWL ist Partner des bundesweit einmaligen Bündnisses CIRS NRW. CIRS steht für „Critical-Incident-Reporting-System“ und ist ein Programm zur Weiterentwicklung von Fehlerberichts- und Lernsystemen. In einer Datenbank können Nutzer aus den verschiedenen Bereichen der ambulanten und stationären medizinischen Versorgung sowie den Apotheken anonym Fehlerberichte veröffentlichen, sich darüber austauschen und so aus Erfahrungen lernen.

„CIRS ist ein ausgesprochen wichtiges Programm, um das Fehlermanagement in den Praxen der niedergelassenen Ärzte weiterzuentwickeln. Denn eine konstruktive Fehlerkultur im Sinne einer optimalen Patientensicherheit kann aus meiner Sicht nur gelebt werden, wenn innerhalb des Praxisteams die kommunikativen Voraussetzungen dafür geschaffen sind. Das gilt für Ärzte genauso wie für das Praxispersonal“, sagt Dr. Volker Schrage.

Zum Thema Patientensicherheit bietet die KVWL ihren Mitgliedern diverse Informationsveranstaltungen – auch mit Blick auf die aktuelle Corona-Pandemie – beispielsweise zur strukturierten Ersteinschätzung in der Arztpraxis oder zum Hygienemanagement an. – je

Foto das Ärztehaus der KVWL in Dortmund: orange angestrahlt
In der Nacht auf den 17. September wurde das Ärztehaus der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe in Dortmund anlässlich des Welttags der Patientensicherheit orange angestrahlt. Quelle: KVWL

Ansprechpartner für die Presse

Vanessa Pudlo
(Pressesprecherin der KVWL)

0231 94 32 35 76
0231 94 32 31 33

E-Mail

Übersicht Pressemitteilung