Presse

Gemeinsame Pressemitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe und des Klinikums Vest

Änderungen bei Notfalldienstpraxen im Kreis Recklinghausen

Dortmund/Recklinghausen, 11.11.2020. Ab Donnerstag, 12. November, ist die allgemeine Notfalldienstpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) am Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen vorübergehend in neu eingerichteten Containerräumlichkeiten auf dem Klinikgelände zu finden.

„Ähnlich wie in unserem Praxisalltag müssen wir auch im ärztlichen Bereitschaftsdienst während der aktuellen Corona-Pandemie sicherstellen, dass Patienten mit Infektsymptomen getrennt von Patienten mit anderen Beschwerden versorgt werden, um das Ansteckungsrisiko auch hier so gering wie möglich zu halten. In Recklinghausen haben wir uns, in enger Absprache mit dem Klinikum, deshalb für neue Containerräumlichkeiten entschieden. Auf diese Weise können wir die Patientenströme besser koordinieren und die Bürger müssen das Klinikgebäude nicht betreten“, erklärt Dr. Werner Seibel, Leiter der KVWL-Bezirksstelle Recklinghausen. Die Öffnungszeiten der KVWL-Notfalldienstpraxis in Recklinghausen werden indes nicht verändert. Auch in der KVWL-Notfalldienstpraxis an der Paracelsus-Klinik in Marl wird aktuell ein weiteres Behandlungszimmer speziell für Infektpatienten eingerichtet.

„Uns ist wichtig, der Bevölkerung trotz notwendiger Einschränkungen ein größtmögliches Versorgungsangebot bei maximalem Infektionsschutz bieten zu können. Gerade in der momentanen Situation müssen Notfall- und Bereitschaftsdienste sichergestellt werden. In Recklinghausen ist dafür nun eine sehr gute Lösung gefunden worden. Daher sei an dieser Stelle auch noch einmal der Appel gegeben: wenn Sie sich krank fühlen, suchen Sie einen Arzt auf. Niemand sollte aus Angst vor einer Infektion mit dem Coronavirus andere gesundheitliche Risiken eingehen“, sagt Sarah Otte, Leiterin des Knappschaftskrankenhauses Recklinghausen.

KVWL-Notfalldienstpraxis Recklinghausen
Container auf dem Gelände des Knappschaftskrankenhauses
Dorstener Straße 151
45657 Recklinghausen

Öffnungszeiten:

mo | di | do
18 bis 22 Uhr
mi | fr
13 bis 22 Uhr
sa | so | feiertags
8 bis 22 Uhr

Weitere Informationen zu den ärztlichen Notfalldiensten sowie zu den jeweiligen Öffnungszeiten finden Bürger unter www.kvwl.de/notfalldienst.

Wichtig: Bitte wenden Sie sich in einer lebensbedrohlichen Notfallsituation umgehend an die Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer 112.

Container auf dem Gelände des Knappschaftskrankenhauses
v.l.: Dr. Stefan Schüßler (Ärztlicher Leiter der zentralen Notaufnahme des Knappschaftskrankenhauses Recklinghausen), Dr. Werner Seibel (Leiter der KVWL-Bezirksstelle Recklinghausen), Sarah Otte (Krankenhausleiterin Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen), Sabine Suckow (Leitende MFA KVWL-Notfallpraxis Recklinghausen). Quelle: Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen

Ansprechpartner für die Presse

Vanessa Pudlo
(Pressesprecherin der KVWL)

0231 94 32 35 76
0231 94 32 31 33

E-Mail

Übersicht Pressemitteilung