Presse

Krank an den Feiertagen:
Ärztlicher Bereitschaftsdienst ist wie gewohnt im Einsatz

Dortmund, 18.12.2020. Wer an den bevorstehenden Feiertagen ärztliche Hilfe benötigt, kann sich wie gewohnt an die KVWL-Notfalldienstpraxen in der Region wenden. Auch während der Corona-Pandemie sind sie weiterhin die ersten Anlaufstellen für Patienten, die außerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten einen Arzt benötigen, aber keinen Notfall darstellen. Wer klassische Infekt-Symptome wie Husten, Schnupfen, Fieber oder Gliederschmerzen aufweist, wird separat von anderen Patienten behandelt, um die Ausbreitung möglicher Infektionsketten zu unterbinden. Wenn es medizinisch notwendig ist, kann in den meisten Notfalldienstpraxen auch ein Corona-Test durchgeführt werden.

Ausführliche Informationen über die Standorte und Öffnungszeiten der KVWL-Notfalldienstpraxen finden Bürger unter www.kvwl.de/notfalldienst. Am 24.12. und 31.12. gelten dabei die Öffnungszeiten für Feiertage.

Über die Möglichkeiten eines Hausbesuchs informiert der Patientenservice, zu dem auch der ärztliche Bereitschaftsdienst gehört, unter der zentralen Telefonnummer 116117. Zudem erhalten die Patienten dort auch Informationen über die Erreichbarkeiten der fachärztlichen Notfalldienste der Augen-, HNO- und Kinderärzte, die meist dezentral in den Vertragsarztpraxen angeboten werden.

Wichtig: Bitte wenden Sie sich in einer lebensbedrohlichen Notfallsituation umgehend an die Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer 112.

Ansprechpartner für die Presse

Vanessa Pudlo
(Pressesprecherin der KVWL)

0231 94 32 35 76
0231 94 32 31 33

E-Mail

Übersicht Pressemitteilung