Presse

KVWL-Notfalldienstpraxis Bünde zieht ans Lukas-Krankenhaus

Dortmund, 22.02.2021. Die allgemeine Notfalldienstpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) in Bünde zieht um. Außerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten finden Patienten den Notfalldienst der niedergelassenen Ärzte ab dem 25. Februar am Lukas-Krankenhaus, Hindenburgstraße 56, in Bünde. Zuvor war die Notfalldienstpraxis in einem Ärztehaus an der Viktoriastraße 19 in Bünde angesiedelt gewesen. „Durch den Umzug in die neuen Räumlichkeiten ist die Notfalldienstpraxis nun direkt an das Lukas-Krankenhaus angeschlossen“, erklärt Dr. Hermann Lorenz, Leiter der KVWL-Bezirksstelle Minden, zu der auch der Kreis Herford gehört. „Wir begrüßen dies sehr, da daraus neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Krankenhaus in der Notfallversorgung der Patienten entstehen.“ Die Öffnungszeiten der Notfalldienstpraxis bleiben indes unverändert.

KVWL-Notfalldienstpraxis Bünde
Öffnungszeiten:
Lukas-Krankenhaus
Hindenburgstraße 56
32257 Bünde
mo | di | do
18 bis 21 Uhr
mi | fr
13 bis 21 Uhr
sa | so | feiertags
  8 bis 20 Uhr

Weitere Informationen zu den ärztlichen Notfalldiensten sowie zu den jeweiligen Öffnungszeiten finden Bürger unter www.kvwl.de/notfalldienst.

Wichtig: Bitte wenden Sie sich in einer lebensbedrohlichen Notfallsituation umgehend an die Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer 112.

Die KVWL ist für die ausreichende Notfallversorgung der Bürger außerhalb der Praxisöffnungszeiten zuständig. Sie organisiert deshalb den ärztlichen Bereitschaftsdienst niedergelassener Ärzte in Westfalen-Lippe. Menschen, die einen Arzt benötigen und nicht bis zur nächsten Sprechstunde warten können, werden in einer nahegelegenen Notfalldienstpraxis versorgt. Über die Möglichkeiten eines Hausbesuchs informiert der Patientenservice, zu dem auch der ärztliche Bereitschaftsdienst gehört, unter der zentralen Telefonnummer 116117. – je

Ansprechpartner für die Presse

Vanessa Pudlo
(Pressesprecherin der KVWL)

0231 94 32 35 76
0231 94 32 31 33

E-Mail

Übersicht Pressemitteilung