Presse

Pressemitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) in Abstimmung mit dem St. Franziskus-Hospital Ahlen und der Stadt Ahlen

Änderungen beim ärztlichen Bereitschaftsdienst in Ahlen

Dortmund/Ahlen, 27.05.2021. Der ärztliche Bereitschaftsdienst der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in Ahlen wird zum 1. Juni angepasst. Bürgerinnen und Bürger, die außerhalb der regulären Praxiszeiten ärztliche Hilfe benötigen, können sich dann montags, dienstags und donnerstags zwischen 19 und 21 Uhr, mittwochs und freitags zwischen 14 und 21 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags von 9 bis 21 Uhr an die Diensthabenden in der Notfalldienstpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) am St. Franziskus-Hospital in Ahlen wenden.

Auf Wunsch der Ärzteschaft vor Ort wurde der ärztliche Bereitschaftsdienst somit zum Beginn und zum Ende um jeweils eine Stunde verkürzt. Es hat sich herausgestellt, dass zu diesen Zeiten nur wenige Patienten die Notfalldienstpraxis aufsuchen und die Ärzte mit einer entsprechenden Anpassung der Zeiten entlastet werden könnten. Betroffene, die ärztliche Hilfe benötigen, werden daher gebeten, sich innerhalb der verkürzten Zeiten vorzustellen.
Ergänzend steht in den bisherigen Zeiten auch die KVWL-Notfalldienstpraxis am Standort der St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen zur Verfügung.

Das St. Franziskus-Hospital Ahlen sowie die Stadtverwaltung in Ahlen reagieren auf den Wunsch der Niedergelassen mit Verständnis, da sich durch einige Praxisschließungen in Ahlen eine neue Situation ergeben habe.

Die KVWL bedankt sich für die gute und konstruktive Zusammenarbeit mit dem St. Franziskus-Hospital und der Stadt Ahlen. Mit dem beschriebenen Vorgehen konnte für alle Beteiligten eine zufriedenstellende Lösung gefunden werden.

Allgemeine Notfalldienstpraxis Ahlen
Öffnungszeiten:
St. Franziskus-Hospital Ahlen
mo | di | do
19 bis 21 Uhr
Robert-Koch-Str. 55
mi | fr
14 bis 21 Uhr
59227 Ahlen
sa | so | feiertags
  9 bis 21 Uhr

Weitere Informationen zu den ärztlichen Notfalldiensten sowie zu den jeweiligen Öffnungszeiten finden Bürger unter www.kvwl.de/notfalldienst.

Wichtig: Bitte wenden Sie sich in einer lebensbedrohlichen Notfallsituation umgehend an die Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer 112.

Die KVWL ist für die ausreichende Notfallversorgung der Bürger außerhalb der Praxisöffnungszeiten zuständig. Sie organisiert deshalb den ärztlichen Bereitschaftsdienst niedergelassener Ärzte in Westfalen-Lippe.
Menschen, die einen Arzt benötigen und nicht bis zur nächsten Sprechstunde warten können, werden in einer nahegelegenen Notfalldienstpraxis versorgt. Über die Möglichkeiten eines Hausbesuchs informiert der Patientenservice, zu dem auch der ärztliche Bereitschaftsdienst gehört, unter der zentralen Telefonnummer 116117.

Ansprechpartnerin für die Presse

Vanessa Pudlo, KVWL-Pressesprecherin, Tel.: 0231 94 32 35 76, vanessa.pudlo@kvwl.de

Ansprechpartner für die Presse

Vanessa Pudlo
(Pressesprecherin der KVWL)

0231 94 32 35 76
0231 94 32 31 33

E-Mail

Übersicht Pressemitteilung