Presse

Gemeinsame Pressemitteilung des Agaplesion Allgemeinen Krankenhauses Hagen und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe

Jetzt in Hagen: Kinder im Notfall weiterhin gut versorgt – auch Kinderärztliche Notfallpraxis zieht von Iserlohn nach Hagen

Hagen/Iserlohn, 28.03.2022 –  Die Iserlohner Kinderklinik wird ab dem 1. April am Standort in Hagen zu finden sein. Grund dafür ist die bereits angekündigte Fusion der beiden Kinderkliniken des Agaplesion Ev. Krankenhauses Bethanien Iserlohn und des Agaplesion Allgemeinen Krankenhauses Hagen (AKH).

Dort, an der Grünstraße 35 in Hagen, befindet sich eine große, etablierte Kindernotfallambulanz, in der die jungen Patient*innen notfallmedizinisch mit allen Erkrankungen vom Fieberkrampf bis unklaren Bauchschmerz, von der Platzwunde über den Armbruch bis hin zum schweren Unfall außerhalb der regulären Dienstzeiten niedergelassener Kinderärzt*innen umfassend versorgt werden können. Dazu kommt der allgemein-kinderärztliche Notdienst durch die niedergelassenen Kinderärzte aus Hagen und der Region Iserlohn.

Denn die kinderärztliche Notfallpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung (KV), welche bisher „im Bethanien“ in der Iserlohner Klinik ansässig war, zieht mit nach Hagen um. Gemeinsam mit den Hagener Kolleg*innen werden die Iserlohner Kinderärzt*innen den Notdienst des ambulanten Sektors in den angestammten Räumen der KV in der Kinderklinik an der Grünstraße versehen. Damit wird das Haus 3 des AKH zur zentralen Anlaufstelle für Eltern und Kinder mit medizinischen Notfällen aus Hagen, Iserlohn und Umgebung. „So können wir zwar in neuer Umgebung, aber weiter eingebunden in sehr professionellen medizinischen Strukturen für Kinder da sein“, betont Dr. Jochen Wulff, niedergelassener Kinderarzt und Sprecher der Kinderärzt*innen Iserlohns.

„Wir wissen, dass der Weg zu uns für den ein oder anderen nun etwas länger ist. Aber hier haben wir die Möglichkeit, unsere kleinen und größeren Patient:innen mit den umfassenden medizinischen Möglichkeiten und der Erfahrung eines pädiatrischen Schwerpunktversorgers zu behandeln“, betont Dr. med. Jan-Claudius Becker, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugend-Medizin am AKH. Dafür wurden nun extra die räumlichen, personellen und medizintechnischen Ressourcen erweitert, um der steigenden Anzahl von Patient*innen gerecht zu werden. „Ich möchte allen Kolleg*innen ausdrücklich danken, die sich hier in Iserlohn in den vergangenen Jahren über alle Maßen engagiert und die Kinder und Jugendlichen so gut versorgt haben. Die aktuelle Fusion wird ihrer hervorragenden Arbeit in keinster Weise gerecht, sondern ist den systemischen Rahmenbedingungen geschuldet“, so Dr. Becker zum Abschied. Nicht betroffen von dem Umzug sind die pädiatrische Versorgung von Neugeborenen in der geburtshilflichen Klinik des Bethanien und das ambulante neuropädiatrische Angebot des SPZ Iserlohn.

In allen (Not-)Fällen lautet die richtige Adresse also ab 1. April 2022:
Agaplesion Allgemeines Krankenhaus Hagen
Haus 3, E0, Grünstraße 35, 58095 Hagen
Kinderärztliche Notfallambulanz (AKH): T (02331) 201-2406/ -2407
Kinderärztliche Notfallpraxis (KV): T 116117

Weitere Informationen zum Kinderärztlichen Notfalldienst der KVWL sowie zu den jeweiligen Öffnungszeiten der Notfalldienst-Praxen finden Bürgerinnen und Bürger unter www.kvwl.de/notfalldienst, Rubrik Kinder- und Jugendmedizin.

Die KVWL ist für die Notfallversorgung der Bürgerinnen und Bürger außerhalb der Praxisöffnungszeiten zuständig. Sie organisiert deshalb den ärztlichen Bereitschaftsdienst niedergelassener Ärztinnen und Ärzte in Westfalen-Lippe. Menschen, die nicht bis zur nächsten ärztlichen Sprechstunde warten können, werden in einer nahegelegenen Notfalldienstpraxis versorgt. Über die Möglichkeiten eines Hausbesuchs informiert der Patientenservice, zu dem auch der ärztliche Bereitschaftsdienst gehört, unter der zentralen Telefonnummer 116117.

Wichtig: Bitte wenden Sie sich in einer lebensbedrohlichen Notfallsituation umgehend an die Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer 112.

Das AGAPLESION ALLGEMEINES KRANKENHAUS HAGEN ist mit 486 Betten das größte Krankenhaus an einem Standort in Hagen und bietet seinen Patient:innen mit 18 Fachabteilungen und Schwerpunkten sowie diversen Kompetenzzentren die größte Disziplinenvielfalt unter einem Dach. Diese Größe und Leistungsfähigkeit setzen unsere Mitarbeiter Tag für Tag in eine dem Patienten zugewandte Fürsorge und Menschlichkeit um. Im Rahmen des Versorgungsauftrages werden bei uns jährlich rund 22.000 Patient:innen stationär behandelt. Das AGAPLESION ALLGEMEINES KRANKENHAUS HAGEN ist als akademisches Lehrkrankenhaus der Ruhr-Universität Bochum anerkannt. Mit unserer Berufsfachschule bieten wir jungen Menschen darüber hinaus die Möglichkeit einer modernen Ausbildung im pflegerischen Bereich. Die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft wurde 2002 in Frankfurt am Main von christlichen Unternehmen gegründet, um vorwiegend christliche Gesundheitseinrichtungen in einer anspruchsvollen Wirtschafts- und Wettbewerbssituation zu stärken. Weitere Informationen über das AGAPLESION ALLGEMEINE KRANKENHAUS HAGEN finden Sie im Internet unter: www.akh-hagen.de

PRESSEKONTAKTE
AGAPLESION ALLGEMEINES KRANKENHAUS HAGEN gemeinnützige GmbH
Grünstr. 35, 58095 Hagen
Maren Esser, Leitung Unternehmenskommunikation
T (02331) 201-2066, F (02331) 201-1002
presse.akh@agaplesion.de, www.akh-hagen.de

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe
Robert-Schimrigk-Str. 4-6, 44141 Dortmund
Stefan Kuster, Pressesprecher
T (0231) 9432-3576, M (0151) 122 588 35
Pressestelle@kvwl.de, www.kvwl.de

Übersicht Pressemitteilung