Qualitätszirkel

Definition

Qualitätszirkel sind freiwillige Zusammenschlüsse von Gesundheitsexperten, die in gleichberechtigter Diskussion ein gemeinsames Fortbildungsziel verfolgen. Die Teilnehmer an Qualitätszirkeln lernen lösungsorientiert, kreativ und strukturiert je nach Aufgabenstellung und versuchen dadurch ihre Therapie und Diagnostik dahingehend zu optimieren. Methodisch lenkt ein Moderator die Qualitätszirkelarbeit. Qualitätszirkel arbeiten kontinuierlich, zielgerichtet, systematisch und erfahrungsbezogen. Der große Vorteil von Qualitätszirkeln gegenüber anderen Fortbildungsveranstaltungen ist, dass die Teilnehmer ihr Wissen kollegial untereinander vermitteln und die Inhalte eigenverantwortlich bestimmen. Sie treffen sich in gleichberechtigter Expertendiskussion. Ein Qualitätszirkel wird von der KVWL finanziell unterstützt, wenn die Kriterien für die förderungswürdige Qualitätszirkelarbeit erfüllt sind. Diese finden Sie in der Leitlinie Qualitätszirkel.

blickwinkel - das Jahresmagazin für Qualitätszirkel

Termine, Themen und Informationen rund um die Moderatorentage der KVWL

Ihr Feedback ist uns wichtig!

Wie beurteilen Sie den Blickwinkel? Was hat Ihnen gefallen oder gefehlt? Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Wünsche. Bitte füllen Sie hierzu das folgende Kontaktformular aus. 

Gründung und Organisation von Qualitätszirkeln

Kontakt