Notfalldienst

Notfalldienst / Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Die Sicherstellung der ambulanten ärztlichen Versorgung aller Bürgerinnen und Bürger ist eine der wichtigsten gesetzlichen Aufgaben der KVWL. Ein Kernpunkt ist der allgemeine Notfalldienst / Ärztliche Bereitschaftsdienst. Bundesweit gilt für den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Notfalldienst) der Kassenärztlichen Vereinigungen die kostenfreie Nummer 116117. Weitere Infos für Patienten unter www.116117.de

 PDF Stand KB
Urlaubs- und Sperrzeiten melden - Notfalldienstplan 2023 Abgabe bis 3. Oktober 2022 23.06.2022 402
Notfalldepots für Arzneimittel - Wie kommt das Arzneimittel zum Patienten? - Flyer 12/2017 690
Bandansage - Textvorschlag für allgemeinärztliche und internistische Praxen 02.05.2012 14
Empfehlungsliste für patientenindividuelle Verordnungen im ärztlichen Notfalldienst 01.04.2014 48
Formular zur Notdienstplanänderung
Notdienste werden überwiegend an andere Vertragsärzte oder Poolärzte übergeben. Sie können aber auch an privatärztlich niedergelassene Kollegen oder an Ärzte ohne Abrechnungsnummer (BSNR) der KVWL (z.B. Klinikärzte) abgegeben werden. Hierbei ändern sich die Verantwortlichkeiten. Das Formular bildet diesen Sachverhalt ab. Im „Acrobat Reader“ können Sie das Dokument ausfüllen, speichern und ausdrucken. Mit erforderlichen Unterschriften und Stempel senden Sie das Formular an die zuständige Bezirksstelle der KVWL. Alternativ können Sie die Online-Tauschbörse BD-Online im sicheren Netz der KVWL nutzen.
30.06.2022 799

 

NEWS

  • 31.01.2023 Aktuelle Meldung

    Zwei neue HNO-Notfalldienstpraxen für Westfalen-Lippe

    In Westfalen-Lippe gehen am 1. Februar zwei neue zentrale HNO-Notfalldienstpraxen in Dortmund und Münster an den Start. Was sich genau ändert? Wie die Öffnungszeiten sind? Das erfahren Sie hier.

  • 28.12.2022 Aktuelle Meldung Pressemitteilung KVWL

    Kindernotfalldienst: Zusatz-Sprechstunden erfolgreich gestartet

    Die kurzfristig zusätzlich eingerichteten Kindernotfalldienst-Sprechstunden der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) sind erfolgreich angelaufen. Allein an den Weihnachtstagen wurden in den temporären Entlastungspraxen mehr als 1000 Patientinnen und Patienten behandelt.

  • 22.12.2022 Aktuelle Meldung Pressemitteilung KVWL

    KVWL stockt Kapazitäten im Kinder-Notfalldienst temporär auf – 65 Praxen öffnen zusätzlich

    Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) reagiert auf das gestiegene Patientenaufkommen in den Kinder- und Jugendarztpraxen und erhöht vorübergehend die Kapazitäten im kinderärztlichen Notfalldienst. 65 Haus- und Kinderarztpraxen haben sich kurzfristig dazu bereit erklärt, ab Heiligabend die Notfall-Versorgung zu unterstützen. Das Entlastungsangebot läuft zunächst bis Mitte Januar. 

Kontakt