KVWL-Wahlen 2022

Mit dem Ablauf des Jahres 2022 endet die XV. Amtsperiode der Vertreterversammlung. Daher sind die ärztlichen und psychotherapeutischen Mitglieder der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe aufgerufen, die Gremien der Selbstverwaltung neu zu wählen. In einer Urwahl stimmen alle Mitglieder der KVWL über die Besetzung der Vertreterversammlung und des Beirates ihrer jeweiligen Bezirksstelle ab. Die Vertreterversammlung ist das zentrale Organ der westfälisch-lippischen Vertragsärzte und –psychotherapeuten. Sie setzt sich zusammen aus 50 Vertretern, die direkt von den KVWL-Mitgliedern gewählt werden. Die Vertreterversammlung wählt und kontrolliert den hauptamtlichen Vorstand der KVWL und entscheidet unter anderem über Satzungsfragen, den Honorarverteilungsmaßstab sowie den Haushalt der KVWL.

Auf regionaler Ebene ist die KVWL untergliedert in zwölf Bezirksstellen. Die Ärztinnen und Ärzte und psychologischen Psychotherapeutinnen und -therapeuten einer Bezirksstelle wählen gemeinsam den siebenköpfigen Bezirksstellenbeirat.

Die offizielle Wahlbekanntmachung erfolgt im Mitgliedermagazin KVWL kompakt. Dort finden Sie auch detaillierte Erläuterungen zum Wahlprozess und zum Einreichen von Wahlvorschlägen.

Wenn Sie bereits mit dem Aufstellen von Kandidatenlisten beginnen möchten, so verwenden Sie bitte die hier eingestellten Blankoformulare. Mit diesen Formularen können Sie die notwendigen Unterstützerunterschriften zusammentragen und Ihren Wahlvorschlag einreichen:

KVWL kompakt: Sonderausgabe informiert über die KVWL-Wahl 2022

Das Jahr 2022 ist für die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) ein besonderes Jahr. Die niedergelassenen Vertragsärzte und Psychotherapeuten wählen am 1. Oktober die Mitglieder des wichtigsten Gremiums der ärztlichen Selbstverwaltung neu - die insgesamt 50 Delegierten der Vertreterversammlung. Alle Infos zur bevorstehenden Wahl finden Sie in einer Sonderausgabe von „KVWL kompakt“ – klicken Sie sich rein und blättern Sie durch das 44-seitige Extra.

Haben Sie Fragen zur Wahl? Dann melden Sie sich gerne!